Fürstentum Liechtenstein

pafl: Pilzkontrolleure wieder im Dienst, Schutzbestimmungen beobachten

(ots) - Vaduz, 10. April (pafl) - Zu Beginn der Pilzsaison haben die Pilzkontrolleure ihre Arbeit wieder aufgenommen. Als Pilzfachleute stehen im Unterland Brigitte Blank und Sabine Gahr zur Verfügung, im Oberland Erich Bachmann. Die Pilzfachleute können zur Terminvereinbarung telefonisch kontaktiert werden. Die Telefonnummern werden wöchentlich in den Landeszeitungen publiziert. Besonders hinzuweisen ist auf die Sammelbeschränkungen. So gilt für jeweils die ersten 10 Tage im Monat eine Schonzeit, während welcher jegliches Pilzsammeln verboten ist. Darüber hinaus gilt es die Mengenbeschränkung zu beachten, nach der pro Person und Tag insgesamt höchstens 1 kg Steinpilze, Eierschwämme und Morcheln sowie 2 kg der übrigen Speisepilze gesammelt werden dürfen. Schliesslich ist, ausgenommen Familien, das Sammeln in Gruppen von mehr als 3 Personen verboten. Ein absolutes Pflückverbot für Pilze besteht darüber hinaus in Naturschutzgebieten und in Waldreservaten. Die zusammengefasst wiedergegebenen Bestimmungen sind detailliert in der am 3. Juni vergangenen Jahres in Kraft getretenen Pilzschutzverordnung aufgeführt, deren Einhaltung durch die Landespolizei, die Jagd- und Fischereiaufseher, die Mitglieder der Naturwacht, die Pilzkontrolleure und Forstorgane überwacht wird. Kontakt: Amt für Lebensmittelkontrolle und Veterinärwesen Tel.: +423 - 236 73 11

Weitere Meldungen: Fürstentum Liechtenstein

Das könnte Sie auch interessieren: