Fürstentum Liechtenstein

pafl: Regierung unterstützt Wiederaufbauprojekte in Kosovo und Bosnien- Herzegowina

(ots) - Vaduz, 26. März (pafl) - Die Regierung hat in ihrer Sitzung vom 25. März 2003 die Beteiligung Liechtensteins an fünf Wiederaufbauprojekten in Kosovo und Bosnien-Herzegowina genehmigt. Insgesamt wurden hierfür rund 2'175'000 Franken gesprochen. Ein grosser Teil der Mittel kommt dem Shupa-Tal in Kosovo zugute. Liechtenstein hatte im Gefolge des Kosovo-Krieges eine grosse Anzahl von Flüchtlingen aus dieser Talschaft vorübergehend aufgenommen. Die finanzielle Unterstützung des Wiederaufbaus in Kosovo und Bosnien-Herzegowina stellt eine Begleitmassnahme zur Rückkehr der nach Liechtenstein geflohenen Menschen in ihre Heimatregionen dar. Im Einzelnen handelt es sich um folgende fünf Wiederaufbauprojekte: - Projekt der Caritas Schweiz "Wiederaufbau für Minderheiten in den Regionen Shupa-Tal und Dragash" in Kosovo - Projekt der Caritas Schweiz "Landwirtschaft Shupa-Valley und Dragash" in Kosovo - Projekt der Caritas Schweiz "Wiederaufbau der Schule von Kamicani" in Bosnien-Herzegowina - Teilprojekt der Internationalen Katholischen Migrationskommission "Micro-enterprise-Inputs" für das Shupa-Tal in Kosovo - Projekt der IOM Bern "Employment Assistance Service EAS" in Kosovo Mit der Kombination dieser Programme leistet Liechtenstein einen wesentlichen Beitrag zur wirtschaftlichen Stabilisierung dieser Region. Kontakt: Hanspeter Röthlisberger Tel.: +423/236 61 54 hanspeter.röthlisberger@apa.llv.li

Weitere Meldungen: Fürstentum Liechtenstein

Das könnte Sie auch interessieren: