Fürstentum Liechtenstein

pafl: Länderspiel Liechtenstein-England: Bauliche und polizeiliche Massnahmen für die Sicherheit der Zuschauer

(ots) - Vaduz, 17. März (pafl) - Restlos ausverkauft sind die Tickets für das Länderspiel Liechtenstein-England, das am Samstag, 29. März, um 18.30 Uhr im Rheinparkstadion in Vaduz ausgetragen wird. Bauliche und polizeiliche Sicherheitsmassnahmen, erarbeitet von einer im letzten Herbst eingesetzten Sonderkommission, sollen die Sicherheit der in- und ausländischen Fussballfans wie auch der Einwohner von Vaduz gewährleisten. Mit seinen rund 3'500 Plätzen ist das Rheinparkstadion in Vaduz ein vergleichsweise kleines Stadion, dementsprechend schnell waren die Tickets für das Länderspiel Liechtenstein-England ausverkauft. Aus Sicherheitsgründen und aus Gründen der fairen Behandlung der Ticket- Besitzer, wird das Spiel weder auf eine Grossleinwand ausserhalb des Stadions übertragen noch werden vom Veranstalter irgendwelche Ersatzveranstaltungen angeboten. Zugang zum Rheinparkstadion nur mit Ticket und Ausweis Die Plätze im Rheinparkstadion können von den Zuschauern von 16.00 Uhr bis 18.00 Uhr eingenommen werden. Der Zugang zum heinparkstadion ist nur gegen Vorweisen des Tickets und eines Lichtbild-Ausweises möglich. Es empfiehlt sich, die Plätze möglichst frühzeitig einzunehmen, da ein Zutritt nach 18.00 Uhr nicht mehr möglich ist. Für das Länderspiel Liechtenstein-England wurden Sicherheits- Vorschriften erlassen, die von den Zuschauerinnen und Zuschauern zu befolgen sind. Diese Sicherheits-Vorschriften umfassen unter anderem eine Liste mit Gegenständen, welche die Sicherheit gefährden könnten, und die nicht in das Stadion mitgenommen werden dürfen. Die Sicherheitsvorschriften werden in den Eingangsbereichen des Stadions bekannt gemacht, die Einhaltung der Vorschriften wird vom Sicherheitspersonal genauestens kontrolliert. Fahnen zur Mitnahme an den Sitzplatz sind bis zu einer Grösse von maximal 8 m2 zulässig, Fahnen zum Aufhängen (Südseite) dürfen maximal 12 m2 aufweisen. Keine Zufahrt zum Rheinparkstadion In Zusammenarbeit mit verschiedenen Partnerorganisationen im In- und Ausland (siehe Kasten) wird die Polizei verstärkte Personen- und Fahrzeugkontrollen an den Grenzübergängen sowie an allen Rheinbrücken durchführen. Aufgrund dieser verstärkten Kontrollen wird es zu Verkehrsbehinderungen und Staus kommen. Das Vaduzer Zentrum ist normal befahrbar, auch die Parkplätze im Zentrum stehen wie üblich zur Verfügung, hingegen ist eine Zufahrt zum Rheinparkstadion nicht möglich (nur für Besitzer eines Parkscheines). Zuschauer und Zuschauerinnen aus Liechtenstein werden gebeten, über Inland-Routen nach Vaduz zu fahren, von Norden her kommend bis zu den Parkplätzen bei der Schaanerstrasse und von Süden her kommend bis zu den Parkplätzen bei der Zollstrasse. Aufgrund der Kontrollen auf den Rheinbrücken sollte die Anfahrt über die Autobahn vermieden werden. Die Landespolizei wird über Behinderungen und Verkehrsstaus laufend über Radio L und Radio Ri informieren. Gratis Bus fahren mit Ticket Es wird dringend empfohlen, in Liechtenstein die öffentlichen Verkehrsmittel zu benutzen. Die Busse können mit dem Fussball-Ticket gratis benützt werden. Von Vaduz, ab Regierungsgebäude, besteht die Möglichkeit, mit Shuttle-Bussen bis zum Rheinparkstadion zu fahren. Die Anreise mit den öffentlichen Verkehrsmitteln und den Shuttle- Bussen stellt die einfachste und bequemste Möglichkeit dar, direkt bis zum Rheinparkstadion zu gelangen. Für die England-Fans empfiehlt es sich, mit den öffentlichen Verkehrsmitteln von Buchs oder Sargans bis nach Vaduz zu fahren und in Vaduz den Shuttle-Bus ab der Marktplatzgarage (vis-à-vis Post Vaduz) bis zum Rheinparkstadion zu benutzen. Die Landespolizei arbeitet mit folgenden Partnerorganisationen zusammen: - Ostschweizerisches Polizeikonkordat - Österreichische Bundesgendarmerie - Sicherheitsdirektion Vorarlberg - Kantonspolizei Zürich - Flughafenpolizei Zürich - Kantonspolizei St. Gallen - Polizeikommando Graubünden - Schweizerisches Grenzwachtkorps - Festungswacht - Englische Polizei - Privater Wachdienst, AFS - Gemeindeverwaltung Vaduz - Feuerwehr Vaduz - Gemeindepolizei Vaduz, Ruggell, Triesen und Eschen - Tiefbauamt - Presse- und Informationsamt - Ausländer- und Passamt - Liechtenstein Bus Anstalt (LBA) - Rhein-Helikopter AG - Liechtensteinisches Rotes Kreuz - Samariterverein Vaduz - Liechtensteinischer Rettungsdienst - Notärzte Das Wichtigste in Kürze: - Rheinparkstadion ausverkauft! - Keine Grossleinwand - Keine Ersatzveranstaltungen - Stadion-Zugang nur mit Ticket und Lichtbildausweis - Frühzeitiges Einnehmen der Plätze (16.00 Uhr -18.00 Uhr) - Genaueste Beachtung der Sicherheits-Vorschriften - Verstärkte Personen- und Fahrzeugkontrollen - Verstärkte Grenzkontrollen - Stündliche Information über Verkehrsbehinderungen in Radio L und Radio Ri - Öffentliche Verkehrsmittel benutzen!

Weitere Meldungen: Fürstentum Liechtenstein

Das könnte Sie auch interessieren: