Fürstentum Liechtenstein

pafl: IT - Workshop der Egmont Group erfolgreich abgeschlossen

      (ots) - Vaduz, 14. März (pafl) - Vom 10. bis 11. März 2003 führte
die Stabsstelle Financial Intelligence Unit (FIU) im Namen der
Egmont Group einen IT-Workshop in Vaduz durch. Insgesamt suchten 39
Teilnehmer aus 25 Ländern aktiv und kreativ an den beiden Halbtagen
nach Lösungen, wie der interne und externe Informationsaustausch im
Rahmen der jeweiligen rechtlichen Leitlinien mittels EDV-
Unterstützung effizient gestaltet werden kann.

    Liechtenstein setzte ein Zeichen als ein Land, das über eine moderne Infrastruktur verfügt, Herausforderungen offen angeht und im internationalen Kontext aktiv nach Lösungen sucht. "Für eine effektive und effiziente Geldwäschereibekämpfung sind neben griffigen Gesetzen auch funktionierende Behördenstellen sowie das nationale und internationale Zusammenspiel dieser Behördenstellen vonnöten. In diesem Sinne werden wir weiterhin solche Veranstaltungen unterstützen", so Regierungschef Otmar Hasler. Der IT-Workshop ist der Startschuss zu einer noch intensiveren Zusammenarbeit in diesem Bereich innerhalb der Egmont Group, die in den nächsten Monaten ihre Fortsetzung finden wird.

    Die Egmont Group ist der weltweite Zusammenschluss von nationalen Financial Intelligence Units. Sie umfasst derzeit 69 nationale FIUs. Ziel der Egmont Group ist, ein Forum zu schaffen, welches die nationalen Programme in Bezug auf Bekämpfung der Geldwäscherei unterstützt. Die Stabsstelle FIU ist Mitglied der Egmont Group und nimmt in ihrer Funktion als zentrale Anlaufstelle des Finanzplatzes für Geldwäscherei, Vortaten der Geldwäscherei und Organisierte Kriminalität an allen einschlägigen internationalen Fach- und Arbeitssitzungen teil.

Kontakt:
Michael Lauber
Tel.: +423/236 61 80



Weitere Meldungen: Fürstentum Liechtenstein

Das könnte Sie auch interessieren: