Fürstentum Liechtenstein

pafl: Liechtenstein weiter aktiv im Bereich der Terrorismusbekämpfung

      (ots) - Vaduz, 22. Januar (pafl) - Im Bemühen um eine weitere
Intensivierung der internationalen Zusammenarbeit und des proaktiven
Handelns im Bereich der Terrorismusbekämpfung haben der Leiter der
Financial Intelligence Unit (FIU), Michael Lauber, und sein
Stellvertreter und René Brülhart vom 13. bis 20. Januar einen
Arbeitsbesuch in den USA absolviert.

    In Washington trafen Lauber und Brülhart mit Kongressmitarbeitern und US-Regierungsexperten aus den Bereichen Finanz und Terrorismusbekämpfung zusammen. Anlässlich eines Arbeitsfrühstücks informierten sie Vertreter und Vertreterinnen von Kongressmitgliedern und Senatoren, welche in relevanten Ausschüssen aktiv sind, z.B. im Bankenausschuss, im Finanzausschuss sowie im Rechtsausschuss. Der Koordinator für die Bekämpfung der Finanzierung von Terrorismus im Justizministerium, Jeff Breinholt, nahm ebenfalls teil.

    An einem informellen Abendessen nahmen der Leiter der amerikanischen FIU FinCen, James Sloan, sowie sein Stellvertreter William Baity teil. Zudem waren zwei hochrangige Mitarbeiter des Kongressabgeordneten Tom Lantos, Vertreter von Think Tanks, der Presse, der Rechtsabteilung des Internationalen Währungsfonds sowie der Vertreter der schweizerischen FATF-Delegation anwesend.

    In New York trafen Lauber und Brülhart u.a. mit Experten des Ausschusses für Terrorismusbekämpfung des Sicherheitsrates (Counter- Terrorism Committee, CTC) zusammen. Im informellen Gedankenaustausch wurden auch Möglichkeiten einer weitergehenden Unterstützung der internationalen Terrorismusbekämpfung durch Liechtenstein angesprochen, insbesondere durch die Bereitstellung von Expertenwissen für Zwecke technischer Hilfe an andere Länder.

    Ebenso auf dem Programm stand ein Gespräch mit Benon Sevan, dem Leiter des humanitären Hilfsprogrammes für den Irak ("Oil for Food"), um Fragen der Umsetzung der Sicherheitsratssanktionen gegen den Irak zu diskutieren, ein Arbeitsessen mit dem Schweizer UNO- Botschafter Jenö Staehelin, sowie eine Teilnahme an der Debatte des Sicherheitsrats anlässlich des Treffens der Aussenminister des Sicherheitsrats zum Thema Terrorismusbekämpfung.

    Der von den liechtensteinischen Vertretungen in Washington und New York organisierte Aufenthalt wurde als Zeichen des aktiven Engagements des Fürstentums in der Terrorismusbekämpfung begrüsst. Es ist vorgesehen, diese Art von Arbeitstreffen weiterzuführen und den gegenseitigen Informations- und Erfahrungsaustausch auf dieser Ebene zu vertiefen.



Weitere Meldungen: Fürstentum Liechtenstein

Das könnte Sie auch interessieren: