Fürstentum Liechtenstein

Über 6'000 Stimmen für Verfassungsinitiative des Fürstenhauses

Erfolgreichste Volksinitiative in der Geschichte Liechtensteins

    Vaduz (ots) - Die von Hans-Adam II., Fürst von Liechtenstein, und Alois, Erbprinz von Liechtenstein initiierte Volksinitiative zur Revision der Verfassung von 1921 wurde, einen Tag vor Ende der Einreichfrist, von mehr als 6'000 Liechtensteinerinnen und Liechtensteinern unterzeichnet. Dies entspricht einer ausdrücklichen Unterstützung von nahezu 37 Prozent der Wahlberechtigten.

    «Dass die Verfassungsinitiative des Fürstenhauses eine derart breite Unterstützung erhalten hat, zeigt das grosse Vertrauen in das Fürstenhaus. Dies ist ein klares Signal des Volkes für einen gemeinsamen Weg von Volk und Fürst im Sinne des Dualismus unserer Verfassung», stellte heute, Donnerstag, 12. Dezember 2002, Fürst Hans-Adam II. anlässlich der Übergabe der bereits eingelangten Unterschriftenbögen an Regierungschef Otmar Hasler in Vaduz fest.

    Die Volksinitiative zur Abänderung der Verfassung hat somit die benötigte Anzahl von 1'500 Unterschriften bei weitem und eindrücklich überschritten. Die fürstliche Initiative ist überdies mit über 6'000 Unterschriften die erfolgreichste Volksinitiative in der Geschichte Liechtensteins. Die von der so genannten «Initiative Verfassungsfrieden» gestartete Gegeninitiative hat im Vergleich nur etwa 2'000 Unterschriften erzielen können.

    «Ich sehe der Volksabstimmung über den Verfassungsvorschlag des Fürstenhauses im März nächsten Jahres voller Zuversicht entgegen und möchte auch im Namen der Fürstlichen Familie für die grossartige und vertrauensvolle Unterstützung von Herzen danken», meinte ein sichtlich erfreuter Landesfürst.

ots Originaltext: pafl
Internet: www.newsaktuell.ch

Kontakt:
Dr. Florian Krenkel
Tel. +423/238'12'80



Weitere Meldungen: Fürstentum Liechtenstein

Das könnte Sie auch interessieren: