Fürstentum Liechtenstein

Interpellation zum Gesamtverkehrskonzept beantwortet

    Vaduz (ots) - Die Regierung hat die Beantwortung der Interpellation zum Gesamtverkehrskonzept zuhanden des Landtags verabschiedet. Sie kommt in ihrer Antwort zum Schluss, dass die definitive Erarbeitung eines Gesamtverkehrskonzeptes für Liechtenstein zwar einerseits ein erklärtes Ziel der Regierung ist. Es kann jedoch auf der anderen Seite aufgrund der eingegangenen Stellungnahmen zum Zwischenbericht und ohne breit geführter Diskussion in der Bevölkerung nicht innert kürzester Zeit ein so wichtiges, zukunftweisendes Konzept ausgearbeitet werden. Vielmehr soll ein schrittweises Vorgehen, das auch die trilaterale Studie propagiert, gewählt werden, um einen nachhaltigen, zukunftsträchtigen und in der Öffentlichkeit breit abgestützten Massnahmenfundus, der sich realisieren lässt, auszuarbeiten und umzusetzen.

    Der Verkehrswettbewerb aus dem Jahre 1994 bietet zahlreiche Massnahmen, welche in den vergangenen Jahren nicht weiter verfolgt wurden. Die Regierung hat die Chance genutzt, nun eine Systemwahlanalyse über die Machbarkeit eines alternativen Verkehrsmittels für Liechtenstein voranzutreiben. Konkrete Ergebnisse, vor allem der Bereich "Machbarkeit" und "Systemwahl" sollen bereits im kommenden Frühjahr der Öffentlichkeit bekannt gegeben werden können.

    Eine Arbeitsgruppe beschäftigt sich derzeit intensiv mit verschiedenen Fragen, die sich im Zusammenhang mit der Evaluation eines alternativen Verkehrsmittels aufdrängen. Die Interpellationsbeantwortung zeigt die Kriterien auf, nach welchen die Systemevaluation durchgeführt wird. Des Weiteren zieht die Regierung eine Bilanz über die eingegangenen Stellungnahmen zum Zwischenbericht "Gesamtverkehrskonzept" und zeigt auf, welche Kriterien bei der endgültigen Ausgestaltung zu berücksichtigen sind.

ots Originaltext: pafl
Internet: www.newsaktuell.ch

Kontakt:
Ressort:
Verkehr und Kommunikation
Regierungschef-Stellvertreterin
Rita Kieber-Beck

Sachbearbeitung
Ressort Verkehr und Kommunikation (+423/236'60'21)


Presse- und Informationsamt
des Fürstentums Liechtenstein (pafl)
Tel.         +423/236'67'22  
Fax          +423/236'64'60
Internet: http://www.presseamt.li
Nr. 646 2002-11-2/3329-3512    27. November 2002

(SDA-ATS//)

271340 nov 02



Weitere Meldungen: Fürstentum Liechtenstein

Das könnte Sie auch interessieren: