Fürstentum Liechtenstein

Leonardo NEWS erscheinen

    Vaduz (ots) - Die morgen erscheinende Ausgabe der Leonardo NEWS wird an alle Lehrbetriebe sowie Ausbildungsinstitutionen in Liechtenstein versandt. Die Leonardo News erscheinen zweimal jährlich. In kompakter Form werden darin die laufenden und geplanten Aktivitäten des EU- Berufsbildungsprogramms Leonardo da Vinci in Liechtenstein dargestellt.

    Wie wird Weiterbildung gelebt? Die fünfte Ausgabe der Leonardo NEWS zeigt Ihnen Wege anhand erfolgreicher Leonardo-da-Vinci- Projekte in Liechtenstein, wie Weiterbildung im europäischen Kontext erlebt werden kann. Besonders hervorzuheben sind die Forschungs- und Entwicklungsprojekte der Universität für Humanwissenschaften in Triesen sowie der Ardimedia Anstalt in Schaan.

    Die Bedeutung des lebensbegleitenden Lernens nimmt für unsere zukünftige Leistungsfähigkeit eine zentrale Rolle ein. Mit dem EU-Bildungsprogramm Leonardo da Vinci wurde eine internationale Plattform geschaffen, welche die Mobilität von jungen Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern, von Lehrlingen und Studierenden europaweit fördert. In gleichem Masse werden über Pilotprojekte Beiträge zur Sicherung der Qualität in der Berufsbildung geleistet.

    Besonders attraktiv gestaltet sich der Know-how Transfer für Ausbildungsverantwortliche. Einerseits können diese ihr Wissen und ihre Erfahrungen in der Lehrlingsausbildung mit Ausbildungsexperten in Europa austauschen und andererseits stehen verschiedene Projekte für einen Lehrlingsaustausch zur Verfügung. Durch diese grenzüberschreitende Zusammenarbeit wachsen wertvolle Kontakte im Bildungswesen.

    Ihr persönliches Exemplar der Leonardo NEWS 5 können Sie direkt bei der Nationalagentur Leonardo da Vinci Liechtenstein, Postfach 22, 9494 Schaan, anfordern.

    Weitere Informationen finden Sie unter www.leonardodavinci.li.

ots Originaltext: pafl
Internet: www.newsaktuell.ch

Kontakt:
Presse- und Informationsamt des Fürstentums Liechtenstein (pafl)
Tel. +423/236'67'22
Fax  +423/236'64'60
Internet: http://www.presseamt.li
Nr. 637



Weitere Meldungen: Fürstentum Liechtenstein

Das könnte Sie auch interessieren: