Fürstentum Liechtenstein

Elisabeth Kaufmann-Büchel stellt in der Galerie Lang in Wien aus

    Vaduz (ots) - Am 16. September stellte die in   Mauren lebende und arbeitende liechtensteinische Künstlerin   Elisabeth Kaufmann-Büchel ihre Werke in Wien aus. Die Bilder, die   in der Galerie Lang zu sehen waren, sind das Ergebnis des   dreimonatigen Schaffens der Künstlerin.

    Elisabeth Kaufmann-Büchel ist die erste liechtensteinische   Künstlerin, die im Rahmen des Künstleraustauschprojektes des   österreichischen Bundeskanzleramtes «Artist in Residence» auf   Empfehlung des Kulturbeirates der Fürstlichen Regierung nach Wien   eingeladen wurde. Zu diesem Austausch werden Künstler aus aller   Welt eingeladen in einem Atelier in Wien zu arbeiten.   Liechtenstein hat ebenfalls einen österreichischen Künstler zu   einem dreimonatigen Aufenthalt eingeladen.

  Die bekannte Wiener Galerie Lang stellt das reiche Schaffen   von Elisabeth Kaufmann-Büchel, unter dem Titel «linien. flächen. farben - die sache selbst», aus. Die Ausstellung wurde von   Josef Secky, Kunstsektion des Bundeskanzleramtes, und der   liechtensteinischen Botschafterin in Wien, Maria-Pia Kothbauer- Liechtenstein, eröffnet.

ots Originaltext: pafl
Internet: www.newsaktuell.ch

Kontakt:
Presse- und Informationsamtes  
des Fürstentums Liechtenstein (pafl)
Tel.         +423/236'67'22  
Fax          +423/236'64'60
Internet: http://www.presseamt.li



Weitere Meldungen: Fürstentum Liechtenstein

Das könnte Sie auch interessieren: