Fürstentum Liechtenstein

Überschwemmungen in Europa - Liechtensteiner im Einsatz in der Tschechischen Republik

Vaduz (ots) - Der liechtensteinische Bauingenieur Alfred Gstöhl aus Eschen wird sich an einer Hilfsaktion des Schweizerischen Korps für humanitäre Hilfe (SKH) beteiligen. Er reiste am Dienstag, den 20. August, für etwa eine Woche in die vom Hochwasser betroffenen Gebiete in der Tschechischen Republik. Seine Aufgabe wird vor allem darin bestehen, die Verteilung und den Einsatz der schweizerischen Hilfsgüter, unter anderem Pumpen, Entfeuchter und Reinigungsmaschinen, zu überwachen. In Zusammenarbeit mit den lokalen Behörden sind darüber hinaus Analysen zur Gebäudesicherheit zu erstellen. Eine Reihe von Hilfsgütern der Schweiz sind in den betroffenen Gebieten der Tschechischen Republik und Deutschlands bereits am vergangenen Wochenende eingetroffen und eingesetzt worden. Aufgrund der besseren Kapazitäten Deutschlands zur Schadensbehebung hat die Schweiz nun entschieden, die Unterstützung in der Tschechischen Republik auszubauen und die Leistungen in Deutschland abzuschliessen. Die im Zusammenhang mit dem Landtagspostulat betreffend Direkteinsätze im Bereich der humanitären Hilfe initiierte Zusammenarbeit der liechtensteinischen Regierung mit dem Schweizerischen Korps für humanitäre Hilfe trägt damit erstmals Früchte. An einer Informationsveranstaltung im April dieses Jahres in Vaduz waren die Arbeit des Korps und die Beteiligungsmöglichkeiten von Personen aus Liechtenstein mit entsprechender Qualifikation vorgestellt worden. Mit Alfred Gstöhl beteiligt sich erstmals ein Liechtensteiner an einer Hilfsaktion des Korps. Weitere Auskünfte: Katja Gey, Amt für Auswärtige Angelegenheiten ots Originaltext: pafl Internet: www.newsaktuell.ch Kontakt: Presse- und Informationsamt des Fürstentums Liechtenstein (pafl) Tel. +423/236'67'22 Fax +423/236'64'60 Internet: http://www.presseamt.li Nr. 397

Weitere Meldungen: Fürstentum Liechtenstein

Das könnte Sie auch interessieren: