Einst und Jetzt im Fokus

Zürich (ots) - Der Publikumsrat SRG.D beschäftigte sich in der August-Sitzung einerseits mit «Tama ...

Fürstentum Liechtenstein

Bericht und Antrag für ein Signaturgesetz

    Vaduz (ots) - Die Regierung beabsichtigt, mit einem Gesetz über
elektronische Signaturen (Signaturgesetz) ein breites Angebot an
sicheren Diensten im Zusammenhang mit der elektronischen
Zertifizierung zu fördern. Ferner sollen die Verwendung und die
rechtliche Anerkennung der digitalen Signaturen begünstigt und die
internationale Anerkennung der Anbieterinnen von
Zertifizierungsdiensten und ihrer Dienste ermöglicht werden.
    
    Der Bereich des elektronischen Geschäftsverkehrs (e-commerce)
wächst geradezu explosionsartig und wird sich in Kürze zu einem der
wichtigsten - wenn nicht dem global wichtigsten - Kanal für den
internationalen Geschäftsverkehr entwickeln. Der elektronische
Geschäftsverkehr und der Austausch kommerzieller elektronischer
Dokumente war bisher durch einen Mangel an Sicherheit und
Vertrauenswürdigkeit, Signaturen zu erleichtern und rechtliche
Rahmenbedingungen für elektronische Signaturen und
Zertifizierungsdienste zu schaffen, geprägt.
    
    Mit der elektronischen Signatur steht heute ein technisches
Verfahren zur Verfügung, welches erlaubt, die Herkunft eines
elektronischen Dokuments zu bestimmen. Gleichzeitig kann überprüft
werden, ob das Dokument unverändert geblieben ist. Die Sicherheit,
die dieses Verfahren bietet, übersteigt jene der traditionellen
schriftlichen, das heisst eigenhändig unterzeichneten und mit der
Post verschickten Erklärung.  
    
    Die Schaffung des neuen Gesetzes über elektronische Signaturen
wird durch die Übernahme der EG Richtlinie 1999/93 notwendig. Ziel
der Richtlinie ist es, eine weitgehende Vereinheitlichung der
Signaturregelungen und eine gegenseitige Anerkennung von
elektronischen Signaturen in Europa zu erreichen.  

ots Originaltext: pafl
Internet: www.newsaktuell.ch

Kontakt:
Ressort: Verkehr und Kommunikation/ Regierungschef-Stellvertreterin
              Rita Kieber-Beck
Sachbearbeitung: Ressort Verkehr, Tel. +423/236'60'21

Presse- und Informationsamt des Fürstentums Liechtenstein (pafl)
Tel. +423/236'67'22  
Fax  +423/236'64'60
Internet: http://www.presseamt.li
Nr. 392 2002/2265-3800



Weitere Meldungen: Fürstentum Liechtenstein

Das könnte Sie auch interessieren: