Fürstentum Liechtenstein

Das Feuerwerk am Staatsfeiertag

Vaduz (ots) - Höhepunkt und Abschluss des Staatsfeiertags am 15. August um 22.00 Uhr bildet ein grosses Feuerwerk mit eindrücklichen Effekten. Der Lichterzauber am nächtlichen Himmel besteht aus einem Eröffnungsbild, dem der Hauptteil des Feuerwerks in fünf Bildern folgt. Als sechstes Bild erscheint die Schrift «Für Gott, Fürst und Vaterland» mit anschliessendem Finale. Die Bilder des Feuerwerks Nach dem Eröffnungsknall und -stakkato mit den Diadem- Chrysanthemen folgt das erste Bild «Liechtensteiner Wappen»: Blaue Kometen, rote Crossettblumen, rot-blaue Chrysanthemen, goldene Wellen mit rot-blauen Spitzen, rote Schweifsäulen mit Goldmosaik und blauen Sternen, gold-blau-rote Blumen und ein Diadem mit roten Blinksternen erleuchten den nächtlichen Himmel. Das zweite Bild «Liechtensteiner Bergsommer» zeigt mehrfarbige Schweifsterne und pastellfarbige Schmetterlinge; grünen Schweifkometen folgen bunte Chrysanthemen mit silbernen Lanzen und leuchtenden Jetting-Kometen. Zum Schluss blinken bunte Wirbeleffekte mit hell leuchtenden Chrysanthemen auf. Der Titel des dritten Bildes lautet «Schloss-Geometrie»: auf die grosse Leinwand des Himmels zeichnet das Feuerwerk Silber- Schweife, darüber einfache, doppelte und dreifache Kreise, Kreise mit Crossettsternen und Smilies Schmetterlinge und tausende von kleinen Lanzen beenden das Bild. Goldkomet-Schweife, Goldwellen und Brocade- Diademe, Goldlanzen, goldene Blumen und lila-farbige Sterne verzaubern im vierten Bild «Liechtensteiner Herbst- Farben», das mit dem traditionellen Palmengarten endet. Im fünften Bild «Liechtenstein-Magic» erhellen gelbe Kometsterne, japanische Kirschblüten und tausende Glittereffekte, die sich dann in viele tausend Blüten auflösen, den Himmel. Mit einem Eröffnungsknall beginnt das sechste Bild, das die Schrift «Für Gott, Fürst und Vaterland» an der Schlossmauer, gefolgt vom Wasserfall, zeigt. Beim Finale und Finale Grande steigen lila Kometen mit silbernen Diadem-Bouquets, Chrysantemen- Bouqets in lila-silber und weisse Blinksterne auf, und silber- gelbe Diadem-Blumen erhellen die ganze Schlossgegend. Ein Gold- Brocade-Regen, drei Böllerschüsse und die rote Bengalbeleuchtung des Schlosses beschliessen das Feuerwerk. Was kostet das Feuerwerk? Das Feuerwerk, inklusive der Krone auf Tuass, der Bengalbeleuchtung und den Fackeln für den Fackelzug im Alpengebiet, kostet 83'000 Franken. Dazu kommen zusätzliche Kosten von rund 25'000 Franken für den Gerüstbau an der Schlossmauer und rund 15'000 Franken für Transporte, Unterbringung und Verpflegung der Feuerwerker und Entschädigung der Feuerwehr und der Bergrettung. Insgesamt werden 130'000 Franken für das Feuerwerk budgetiert. ots Originaltext: pafl Internet: www.newsaktuell.ch Kontakt: Presse- und Informationsamt des Fürstentums Liechtenstein (pafl) Tel. +423/236'67'22 oder +423/236'67'21 Fax +423/236'64'60 Internet: http://www.presseamt.li Nr. 386

Weitere Meldungen: Fürstentum Liechtenstein

Das könnte Sie auch interessieren: