Fürstentum Liechtenstein

«Steh fest mein Haus im Weltgebraus» Denkmalpflege - Konzeption und Umsetzung

Eine Ausstellung für Architekten, Bauherren, Handwerker und alle geschichtsinteressierten Personen

    Vaduz (ots) - Die Denkmalpflege zählt heute unbestritten zu den wichtigen Aufgaben eines Kulturstaates. Im praktischen Umgang mit dem historischen Erbe, insbesondere an weniger prominenten Orten dem denkmalpflegerischen Auftrag aber leider oft wenig Beachtung geschenkt.    So sind auch heute noch schmerzliche und vermeidbare Verluste an wertvoller historischer Substanz an der Tagesordnung. Diese Verluste resultieren aus einem oft sorglosen und unbedachten Umgang mit dem Baudenkmal, aber auch aus Unkenntnis der denkmalpflegerischen Ziele.

    Im Rahmen einer vom Landesdenkmalamt Baden-Württemberg konzipierten Wanderausstellung zeigt die Denkmalpflege Liechtensteins, welche vielfältigen Möglichkeiten für die Substanzerhaltung am Baudenkmal heute zur Verfügung stehen. Für die bei der Instandsetzung eines Kulturdenkmals relevanten Gewerke werden die typischen Problemfälle aus der Praxis aufgezeigt und die dafür geeigneten Reparaturlösungen vorgestellt. Neben bebilderten Tafeln werden auch Reparaturmethoden an Originalobjekten wie z.B. einem Fenster oder einer Treppe gezeigt.

    Die vorgestellten Projekte stammen zum überwiegenden Teil aus dem Baden-Württembergischen Ostalbkreis. Sie werden durch Beispiele aus Liechtenstein ergänzt. Die Aktualität der Ausstellung ergibt sich allein schon angesichts der zahlreichen Abbrüche historischer Gebäude, die in Liechtenstein in den letzten Jahren erfolgten. Die notwendigen Massnahmen zum Erhalt des überlieferten Kulturerbes in Süddeutschland unterscheiden sich zudem nur geringfügig von den Problemstellungen hierzulande.  

    In der Zeit vom 27. August bis zum 15. September wird die Ausstellung «Denkmalpflege - Konzeption und Umsetzung» in den Ausstellungsräumen der ehemaligen Spoerry-Fabrik in Vaduz gezeigt. Der Eintritt ist frei. Die Ausstellung findet im Rahmen der Feierlichkeiten zum 10. Europa-Tag des Denkmals in Liechtenstein statt. Sie richtet sich nicht nur an Architekten, Handwerker und Hauseigentümer sondern auch an alle geschichtsinteressierten Personenen.

    Weiter Informationen erhalten Sie unter denkmalpflege@hba.llv.li oder über Tel. +423/236'62'62.

    Termine:

    27. August-15. September 2002:       Ausstellung «Denkmalpflege-Konzeption und Umsetzung» in den     Ausstellungsräumen der ehemaligen Spoerry-Fabrik in Vaduz.     Eintritt frei (Öffnungszeiten?)

    Vorträge (in der Ausstellung) jeweils um 18.00 Uhr     27. August 2002 (Eröffnung) Denkmalpflege aus europäischer Sicht     Dr. Daniel Gutscher, Bern, Präsident ICOMOS Schweiz

    4. September 2002     Historische Oberflächen       Prof. Oskar Emmenegger, Zizers, Restaurator

    11. September 2002     Faszination historischer Fenster     Hermann Klos, Holzmanufaktur Rottweil/ D

    Öffentliche Führungen durch die Ausstellung jeweils um 18.00 Uhr     30. August 2002     6. September 2002     13. September 2002

ots Originaltext: pafl
Internet: www.newsaktuell.ch

Kontakt:
Presse- und Informationsamt
des Fürstentums Liechtenstein (pafl)
Tel.         +423/236'67'22
Fax          +423/236'64'60
Internet: http://www.presseamt.li

Nr. 376



Weitere Meldungen: Fürstentum Liechtenstein

Das könnte Sie auch interessieren: