Fürstentum Liechtenstein

Vortrag des Präsidenten des IKRK in der Fachhochschule Liechtenstein

    Vaduz (ots) - Im Rahmen seines Aufenthalts in Liechtenstein hält
der Präsident des Internationalen Komitees des Roten Kreuzes, Jakob
Kellenberger, am Montag, 27. Mai, im Auditorium der Fachhochschule
Liechtenstein (Spoerry-Halle) in Vaduz einen Vortrag zum aktuellen
Thema «Humanitäre Tätigkeit in bewaffneten Konflikten heute». Der
Vortrag ist öffentlich und beginnt um 18.00 Uhr.
    
    Das Internationale Komitee vom Roten Kreuz (IKRK) ist eine rein
humanitäre Organisation mit dem Ziel, Leben und Würde von
Kriegsopfern zu schützen und ihnen zu helfen. Die Tätigkeit des IKRK
ist heute vor allem aus den Krisengebieten nicht mehr wegzudenken.  
    
    Jakob Kellenberger ist seit Januar 2000 Präsident des
Internationalen Komitees des Roten Kreuzes IKRK. Zuvor war er Leiter
des Integrationsbureaus in Bern und anschliessend Staatssekretär und
Chef der Politischen Direktion des EDA. Im Rahmen dieser Tätigkeit
führte er die Transitverhandlungen mit der EG und von 1994 bis 1998
war er Koordinator und Chefunterhändler der bilateralen, sektoriellen
Verhandlungen der Schweiz mit der Europäischen Union.
    
ots Originaltext: pafl
Internet: www.newsaktuell.ch

Kontakt:
Presse- und Informationsamt des Fürstentums Liechtenstein (pafl)
Tel. +423/236'67'22
Fax  +423/236'64'60
Internet: http://www.presseamt.li
Nr. 255



Weitere Meldungen: Fürstentum Liechtenstein

Das könnte Sie auch interessieren: