Fürstentum Liechtenstein

Sondersession der UNO-Generalversammlung über Kinder

Sperrfrist: Donnerstag, 9. Mai 2002, 3.30 Uhr Vaduz (ots) - Vom 8. bis 10. Mai findet am UNO-Hauptsitz in New York eine Sondersession der Generalversammlung über Kinder statt. Etwa 50 Staats- und Regierungschefs nehmen an dieser Sondersession teil, darunter auch Regierungschef Otmar Hasler. Über 100 weitere Länder sind auf Ministerebene oder auf Ebene des stellvertretenden Staats- oder Regierungschefs vertreten. Die Sondersession ist somit eines der grössten Treffen auf höchster Ebene in der Geschichte der Vereinten Nationen. Ursprünglich hätte die Sondersession Mitte September 2001 stattfinden sollen, musste aber aufgrund der Terroranschläge in New York verschoben werden. Ziel der Sondersession ist die Erneuerung und Erweiterung der am Weltgipfel über Kinder im Jahre 1990 eingegangenen Verpflichtungen von Staaten betreffend die Rechte und den Schutz von Kindern, sowie die Stärkung der Umsetzung dieser Verpflichtungen. Eine zentrale Rolle spielt dabei die rechtlich verbindliche Konvention über die Rechte des Kindes, welche von allen Staaten ausser den USA und Somalia ratifiziert worden ist. Die Ziele der Sondersession und die Strategien zu deren Umsetzung sind in einem von allen Staaten angenommenen Schlussdokument zusammengefasst. Schwerpunkte sind dabei unter anderem die Auswirkungen bewaffneter Konflikte auf Kinder, die verschiedenen Formen sexueller Ausbeutung, die schlimmsten Formen der Kinderarbeit und die besondere Gefährdung von Kindern durch HIV/AIDS. In seiner Rede vor der Sondersession der Generalversammlung hob Regierungschef Otmar Hasler am 8. Mai die Wichtigkeit des rechtlichen Schutzes von Kindern hervor, insbesondere durch die Kinderrechtskonvention, sowie die Notwendigkeit der Investition in die Bildung von Kindern, um die Entfaltung deren Fähigkeiten zu ermöglichen. Durch diese Investition werde auch ein Beitrag zur Stabilität unserer Gesellschaft geleistet. Wichtig sei in diesem Zusammenhang die Teilnahme von Kindern an Entscheiden, die sie betreffen. Im Rahmen seines Besuchs traf sich Regierungschef Hasler bilateral mit dem Premierminister der Mongolei, Nambar Enkhbayar, und mit dem andorranischen Regierungschef Marc Forné-Molné. Regierungschef Hasler und seine Gattin Traudi Hasler nahmen weiters an einem vom Präsidenten der Generalversammlung gegebenen Empfang teil. Am Donnerstag findet ein Mittagessen gegeben von UNO-Generalsekretär Kofi Annan von Frau Nane Annan zu Ehren der anwesenden Staats- und Regierungschefs sowie deren Gattinnen bzw. Gatten statt. Die weiteren Mitglieder der liechtensteinischen Delegation, Landtagsabgeordneter Hugo Quaderer und stellvertretende Landtagsabgeordnete Monica Bereiter-Amann sowie Christian Wirtz als Jugenddelegierter, nahmen an diversen thematischen Nebenveranstaltungen der Sondersession teil, die für Parlamentarier, Jugenddelegierte und die breitere Öffentlichkeit organisiert wurden. ots Originaltext: pafl Internet: www.newsaktuell.ch Kontakt: Presse- und Informationsamt des Fürstentums Liechtenstein (pafl) Tel.: +423/236'67'22 Fax: +423/236'64'60 Internet: http://www.presseamt.li

Weitere Meldungen: Fürstentum Liechtenstein

Das könnte Sie auch interessieren: