Fürstentum Liechtenstein

Regierungschef Otmar Hasler erstmals zu Arbeitsbesuch in den USA

UN-Kindergipfel in New York und Zusammentreffen mit US- Finanzminister O'Neill in Washington im Mittelpunkt

    Vaduz (ots) - Regierungschef Otmar Hasler wird vom 7. bis 11. Mai
2002 erstmals zu einem Arbeitsbesuch in die USA reisen. Höhepunkte
des viertägigen Aufenthaltes sind die Rede vor den Vereinten Nationen
in New York anlässlich der Sondersession für Kinder am 8. Mai sowie
ein Arbeitsbesuch bei US- Finanzminister Paul H. O'Neill in
Washington am 10. Mai.        

    Die Sondersession der Vereinten Nationen für Kinder
(»Kindergipfel») sollte ursprünglich im September 2001 stattfinden.
Nach den Terroranschlägen in New York und Washington am 11. September
2001 wurde sie jedoch auf 8. bis 10. Mai 2002 verschoben. Dabei
stehen die Themen Garantie der Rechte der Kinder sowie Kinder als
Opfer internationaler Gewalt im Mittelpunkt der Diskussionen.        
Regierungschef Otmar Hasler wird in New York auch mit Rabbi Arthur
Schneier, dem Präsidenten der Appeal of Conscience Foundation, und
Vorsteher der weithin bekannten Park East Synagoge zusammentreffen.
Die Appeal of Conscience Foundation ist eine Initiative von
Geistlichen verschiedener Religionen, Politikern und
Wirtschaftsexperten, die sich für gegenseitiges Verständnis, Frieden
und Toleranz insbesondere in den ehemaligen Ostblockstaaten
einsetzen.        

    Hasler nützt den Aufenthalt in New York auch für bilaterale
Gespräche mit dem Regierungschef von Andorra, Marc Forné-Molné, sowie
dem Premierminister der Mongolei, Nambar Enkhbayar. Der Präsident der
Mongolei wird Liechtenstein im Juni dieses Jahres einen offiziellen
Besuch abstatten.        

    In Washington wird der Regierungschef eine Rede «Liechtensteins
Wirtschaft - diversifiziert und innovativ» vor dem American
Enterprise Institute halten.        

    Am Samstag, 11. Mai, besucht Regierungschef Hasler das
Liechtenstein Institute for Self-Determination an der Princeton
Universität. Einige kulturelle Programmpunkte runden das intensive
Besuchsprogramm ab.

ots Originaltext: pafl
Internet: http://www.newsaktuell.ch

Kontakt:
Gerlinde Manz-Christ
Tel. +423/236'61'80 oder +423/776'61'80

Presse- und Informationsamt des Fürstentums Liechtenstein (pafl)
Tel. +423/236'67'22
Fax  +423/236'64'60
Internet: http://www.presseamt.li
Nr. 223



Weitere Meldungen: Fürstentum Liechtenstein

Das könnte Sie auch interessieren: