Fürstentum Liechtenstein

Media Plus (2001 - 2005): Durchführung des Programms zur Förderung von Entwicklung, Vertrieb und Öffentlichkeitsarbeit

Durchführung des Programms zur Förderung von Entwicklung, Vertrieb und Öffentlichkeitsarbeit hinsichtlich europäischer audiovisueller Werke Aufforderung zur Einreichung von Vorschlägen Grundlage Vaduz (ots) - Grundlage der vorliegenden Aufforderungen zur Einreichung von Vorschlägen ist der Beschluss 2000/821/EG des Rates zur Durchführung des MEDIA Plus Programms (2001-2005) der im Amtsblatt der Europäischen Gemeinschaften (L 13, 17.1.2001, S. 35) veröffentlicht wurde. Liechtenstein ist durch den EWR-Beitritt berechtigt am MEDIA Plus Programm teilzunehmen. Ziel des Programms ist die Förderung von Entwicklung, Vertrieb und Öffentlichkeitsarbeit hinsichtlich europäischer audiovisueller Werke. Somit können im Rahmen dieses Programms Gesellschaften mit Sitz in Liechtenstein, die mit ihrer Tätigkeiten zu den genannten Zielen beitragen, einen Antrag auf finanzielle Unterstützung bei der Europäischen Kommission stellen. Gegenstand Aufforderung: Nr. 80/2001 (2001/C 368/09) Ziel: Unterstützung für die Fernsehausstrahlung europäischer audiovisueller Werke Antragsberechtigte: Unabhängige europäische Fernsehproduktionsgesellschaften Eingabefristen: 15. Februar 2002 und 14. Juni 2002, Einzureichen bei der Europäischen Kommission Aufforderung: Nr. 89/2001 System der «automatischen» Förderung (2001/C 368/11) Ziel: Förderung des transnationalen Vertriebs europäischer Filme Antragsberechtigte: Europäische Filmvertriebsgesellschaften Eingabefrist: 30. April 2002, Einzureichen bei der Europäischen Kommission Aufforderung: Nr. 84/2001 (2001/C 371/09) Ziel: Förderung der Entwicklung von Produktionsprojekten Antragsberechtigte: Unabhängige europäische Fernsehproduktionsgesellschaften Eingabefrist: 1. Juli 2002, Einzureichen bei der Europäischen Kommission Aufforderung: Nr. 50/01 (2001/C 215/12) Ziel: Unterstützung für die Fernsehausstrahlung europäischer audiovisueller Werke Antragsberechtigte: Unabhängige europäische Fernsehproduktionsgesellschaften Eingabefrist: 7. September 2002, Einzureichen bei der Europäischen Kommission Aufforderung: Nr. GD EAC/31/01 «Slate funding second stage» (2001/C 368/10) Ziel: Förderung der Entwicklung von Produktionsprojekten Antragsberechtigte: Unabhängige europäische Produktionsgesellschaften Eingabefrist: 14. September 2002, Einzureichen bei der Europäischen Kommission Europäische Gesellschaften, die im Rahmen dieser Aufforderungen Vorschläge einreichen wollen und die die «Leitlinien zur Einreichung von Anträgen auf finanzielle Unterstützung» erhalten möchten, können dies per Post oder Fax bei folgender Stelle anfordern: Europäische Kommission Herrn Jacques Delmoly Referatsleiter, GD EAC/C3 B100 4/20 Rue de la Loi/Wetstraat 200 B-1049 Brüssel Fax: +32/2/299'92'14 Die Kommission sichert zu, die genannten Unterlagen innerhalb von zwei Tagen nach Eingang des Anforderungsschreibens zu senden. weitere Informationen zur vorliegenden Aufforderung sind auf der Homepage der Stabsstelle EWR zu finden (www.firstlink.li/regierung/stab_ewr.htm) ots Originaltext: pafl Internet: www.newsaktuell.ch Kontakt: Stabsstelle EWR Aeulestrasse 51 FL-9490 Vaduz Tel. +423/236'60'37 Fax +423/236'60'38 Presse- und Informationsamt des Fürstentums Liechtenstein (pafl) Tel. +423/236'67'22 Fax +423/236'64'60 Internet: www.presseamt.li Nr. 87

Weitere Meldungen: Fürstentum Liechtenstein

Das könnte Sie auch interessieren: