Fürstentum Liechtenstein

Sicherheit im Vordergrund

Erfolgreicher Weiterbildungskurs der Feuerwehrinstruktoren

    Vaduz (ots) - Am vergangenen Freitag und Samstag führten die Feuerwehrinstruktoren des Landes in Balzers ihren jährlichen Weiterbildungskurs durch, welcher ganz im Zeichen der Sicherheit im Feuerwehrdienst stand und von Major Felix Büchel geleitet wurde.

    Ein integrierter Teil unter der Leitung von Samariterlehrer Gerhard Potetz, Eschen, war wiederum der CPR-Wiederholungskurs (Herz-Lungen-Wiederbelebung), welcher zur Erneuerung der Brevets alle zwei Jahre nötig ist. In verschiedenen Lektionen referierten danach Instruktoren aus den eigenen Reihen über aktuelle Sicherheitsthemen oder führten mit ihren Kameraden in diesen Bereichen praktische Übungen durch. So wurden die Themen Selbstrettung, Abseilgerät, Rettungsschlauch, Sicherheit im Atemschutz, Einsatz von Sicherheitsoffizieren sehr ausführlich behandelt. Mit aktuellen Informationen des Amtes für Zivilschutz und Landesversorgung, sowie mit Informationen aus der Feuerwehr- Instruktorenvereinigung wurde der erste Kurstag abgeschlossen.

    Am Samstagmorgen konnten die Kursteilnehmer den neuen Signalisationsanhänger des Tiefbauamtes kennen lernen, welcher auch der Polizei und den Rettungsorganisationen rund um die Uhr zur Verfügung steht.

    Die Lektionen vom Samstagnachmittag bildeten einen weiteren Schwerpunkt des diesjährigen Weiterbildungkurses.

    Ulrich Feisst informierte über die Liechtensteinische Bus Anstalt (LBA) und die stattgefundene Umstellung auf die Linienbusse mit Erdgasantrieb. Im nachfolgenden Referat welches mit Spannung erwartet wurde, stellte Christian Töpfel, stellvertretender Leiter der Berufsfeuerwehr Augsburg, den Kursteilnehmern die Technik von Gasautos und Gasbussen näher vor.

    Wo sich die wichtigen Absperrorgane, Sicherheitsarmaturen oder dergleichen bei den erdgasbetriebenen Linienbussen befinden und noch weitere praktische Hinweise konnten die Kursteilnehmer an diesem Nachmittag beim Besuch in der Werkstätte des Busunternehmens Ivo Matt AG in Schaanwald erfahren. Zu dieser Instruktion und der Beantwortung von Fragen standen Ivo Matt und seine Mechaniker Max Mündle und Othmar Wohlwend zur Verfügung. Bei einer weiteren Kurslektion am Nachmittag wurde den Kursteilnehmern unter der Leitung von Günther Matt von der Liechtensteinischen Gasvesorgung die Erdgas-Tankstelle in Vaduz vorgestellt.

    Bei den genannten Nachmittagslektionen waren auch Vertreter der Feuerwehren von Sargans, Trübbach, Buchs, Tisis und Feldkirch-Stadt als Gastteilnehmer anwesend.

    An der Kurs-Schlussbesprechung am Samstag Abend konnten die Kursteilnehmer und der Kurskommandant feststellen, dass dieser interessant gestaltete Kurs wiederum zu einer grossen Bereichung des Basiswissens in der Feuerwehrausbildung beigetragen hat. Der Hauptteil dieses Lehrstoffes soll darum auch Mitte März an den Kursen für Kaderleute, Kommandanten und Stellvertreter der Gemeinde- und Betriebsfeuerwehren weitervermittelt werden.

ots Originaltext: pafl
Internet: www.newsaktuell.ch

Kontakt:
Amt für Zivilschutz und Landesversorgung
Tel. +423/236'69'17

Presse- und Informationsamt
des Fürstentums Liechtenstein (pafl)
Tel. +423/236'67'22
Fax +423/236'64'60
Internet: www.presseamt.li
Nr. 86



Weitere Meldungen: Fürstentum Liechtenstein

Das könnte Sie auch interessieren: