Fürstentum Liechtenstein

Nationaler Klimabericht 2001

    Vaduz (ots) - Mit der Ratifikation der Klimarahmenkonvention hat sich Liechtenstein verpflichtet, seinen Beitrag zur Senkung der globalen Treibhausgasemissionen zu leisten. Als Industrieland (Annex-I-Land) ist Liechtenstein verpflichtet, regelmässig Bericht zu erstatten über die von Liechtenstein beschlossenen nationalen und internationalen Strategien und Massnahmen, die angewandt werden oder vorgesehen sind, um die Reduktionsziele zu erreichen.

    Im Rahmen des von Liechtenstein demnächst noch zu ratifizierenden Kyoto-Protokolls hat sich Liechtenstein eine quantitative Beschränkung seiner Treibhausgasemissionen für die Periode 2008 - 2012 auferlegt: Die Treibhausgasemissionen müssen unter das Niveau von 1990 gesenkt werden. Deshalb enthält der Klimabericht auch eine Erhebung des Ausgangszustandes, um damit einen verlässlichen Entscheid über die in Frage kommenden Handlungsoptionen zu ermöglichen.

    Der in Zusammenarbeit aller im Umweltbereich tätigen Ämter und mit einem externen Gutachter erstellte Klimabericht liegt beim Amt für Umweltschutz zur Einsichtnahme auf.

ots Originaltext: pafl
Internet: www.newsaktuell.ch

Kontakt:
Ressort:
Umwelt, Raum, Land- und Waldwirtschaft
Regierungsrat Alois Ospelt

Sachbearbeitung:
Amt für Umweltschutz
Tel. +423/236'61'91

Presse- und Informationsamt
des Fürstentums Liechtenstein (pafl)
Tel. +423/236'67'22
Fax +423/236'64'60
Internet: www.presseamt.li
Nr. 71 2002/485-9785



Weitere Meldungen: Fürstentum Liechtenstein

Das könnte Sie auch interessieren: