Fürstentum Liechtenstein

Verein der Liechtensteiner Freunde des Yad Vashem

Vaduz (ots) - Am 17. Dezember 2001 fand auf Schloss Vaduz die Gründung des Vereins der Liechtensteiner Freunde des Yad Vashem statt. Der Zweck des Vereins ist ausschliesslich gemeinnützig und besteht darin, Kultur, Erziehung und Verständnis unter den Nationen zu fördern. Ausserdem setzt sich der Verein für ein friedliches Miteinander der Völker, Kulturen und Religionen ein. In Verbindung mit dem Yad Vashem Main Office in Israel hat der Verein insbesondere den Zweck die Erinnerungen an den Holocaust während den Jahren 1933 bis 1945 aufrecht zu erhalten. Yad Vashem ist heute das grösste und umfassendste Holocaust- Dokumentationszentrum der Welt und gleichzeitig eine Gedenkstätte zur Erinnerung an die während dem Zweiten Weltkrieg ermordeten Juden. Ziel der Freundschaftsgesellschaften, welche es heute in zahlreichen Ländern gibt, ist es, insbesondere die Erinnerung an den Holocaust wach zu halten und Kontakte zur Gedenkstätte in Jerusalem zu pflegen. Der neu gegründete liechtensteinische Verein möchte sich darüber hinaus einsetzen für ein friedliches Miteinander der Völker, Kulturen und Religionen. Die Gründung des Vereins der Liechtensteiner Freunde des Yad Vashem erfolgte auf Initiative des früheren israelischen Botschafters in Bern, Raphael Gvir. Der Landesfürst hat das Ehrenpatronat des neuen Vereins übernommen. Zur ersten Vereinspräsidentin wurde anlässlich der Gründungsversammlung auf Schloss Vaduz Evelyne Bermann aus Schaan gewählt. ots Originaltext: pafl Internet: www.newsaktuell.ch Kontakt: Presse- und Informationsamt des Fürstentums Liechtenstein (pafl) Tel. +423/236'67'22 Fax +423/236'64'60 Internet: www.presseamt.li Nr. 635

Weitere Meldungen: Fürstentum Liechtenstein

Das könnte Sie auch interessieren: