Fürstentum Liechtenstein

Beitrag an den Stipendiatenfonds der United Nations Correspondents Association (UNCA)

Vaduz (ots) - Die Regierung hat in ihrer Sitzung vom 23. Oktober 2001 beschlossen, an den Stipendiatenfonds der United Nations Correspondents Association (UNCA) einen freiwilligen Beitrag von 1'500 US-Dollar zu entrichten. Bei der Vereinigung der ausländischen Korrespondenten, welche bei den Vereinten Nationen akkreditiert sind (United Nations Correspondents Association), handelt es sich um den Zusammenschluss aller Journalisten und Journalistinnen, welche in ihren Ländern über UNO-relevante Entwicklungen berichten und ihren Sitz in New York haben. Diese Vereinigung ersucht jedes Jahr um freiwillige finanzielle Beiträge der Mitgliedsländer zur Vergabe von Stipendien an junge ausländische Journalisten und Journalistinnen aus Entwicklungsländern Asiens, Afrikas, Lateinamerikas sowie aus Osteuropa, um ihnen Gelegenheit zu geben, die Herbstsession der Generalversammlung für ihr jeweiliges Medium abzudecken. Liechtenstein leistete in den Jahren 1997 bis 1999 jeweils einen freiwilligen Beitrag von 1'000 US-Dollar. ots Originaltext: pafl Internet: www.newsaktuell.ch Kontakt: Presse- und Informationsamt des Fürstentums Liechtenstein (pafl) Tel. +423 236 67 22 Fax +423 236 64 60 Internet: www.presseamt.li, übermittelt. Ressort: Äusseres/Regierungsrat Ernst Walch Sachbearbeitung: Ressort Äusseres Tel. +423 236 60 12 Nr. 531

Weitere Meldungen: Fürstentum Liechtenstein

Das könnte Sie auch interessieren: