Fürstentum Liechtenstein

Finanzplanung 2002-2006

Vaduz (ots) - Die Regierung hat den Bericht und Antrag zur Finanzplanung 2002-2006 zuhanden des Landtags verabschiedet. In dem verabschiedeten Finanzplan werden vier von fünf Eckwerten des Finanzleitbilds erfüllt. Einzig der ehrgeizige Eckwert 2, welcher das Aufwandwachstum in der Laufenden Rechnung auf dasjenige der laufenden Erträge begrenzt, kann nicht ganz eingehalten werden. Aufgrund der aktuellen Situation ist es sehr schwierig, eine Einschätzung der weiteren Entwicklung der Steuereinnahmen - vor allem im Finanzdienstleistungsbereich - vorzunehmen. Die Investitionsseite des Finanzplanes ist wiederum durch den Hochbaubereich dominiert. So sind in der Planperiode Hochbauinvestitionen von rund 240 Mio. Franken enthalten, was im Vergleich zu den letzten Jahren zu einem deutlich höheren Nettoinvestitions-Volumen führt. Mit den erarbeiteten Mitteln können die Nettoinvestitionen zu 95 Prozent selbst finanziert werden, was angesichts des ehrgeizigen Hochbauprogramms einen ausgezeichneten Wert darstellt. Damit müssen im Planungszeitraum Reserven in Höhe von 30 Mio. Franken in Anspruch genommen werden. ots Originaltext: pafl Internet: www.newsaktuell.ch Kontakt: Presse- und Informationsamt des Fürstentums Liechtenstein (pafl) Tel. +423/236 67 22 Fax: +423/236 64 60 Internet: www.presseamt.li Rückfragen: Ressort: Finanzen/Regierungschef Otmar Hasler Sachbearbeitung: Stabsstelle Finanzen (+423/236 61 12) Nr. 511 1/2927-613

Weitere Meldungen: Fürstentum Liechtenstein

Das könnte Sie auch interessieren: