Fürstentum Liechtenstein

Vereidigung von neuen Polizisten

    Vaduz (ots) - Am Donnerstag, 4. Oktober 2001,  
fand im Foyer des Vaduzer-Saales die Vereidigung von neun neuen  
Polizistinnen und Polizisten statt. Regierungsrat Alois Ospelt  
nahm in seiner Funktion als Innenminister den Amtseid ab. Die  
neuen Polizistinnen und Polizisten haben ihren Dienst bei der  
Landespolizei am vergangenen 1. September 2001 aufgenommen.
    
  «Ich schwöre Treue dem Landesfürsten, Gehorsam den Gesetzen  
und genaue Beobachtung der Verfassung, so wahr mir Gott helfe».  
Diesen Amtseid legten die neuen Polizistinnen und Polizisten vor  
Regierungsrat Alois Ospelt ab.
    
  Mit der Ablegung des Amtseides sind die neuen Polizistinnen  
und Polizisten nun auch formell in die Mannschaft der  
Landespolizei aufgenommen. Dienstantritt war bereits der 1.  
September 2001. Alle neun neuen Polizistinnen und Polizisten sind  
der Abteilung Verkehrs- und Einsatzpolizei zugeteilt.
    
  Ihre polizeiliche Fachausbildung absolvierten die sieben  
Männer und zwei Frauen in der Polizeischule des  
zentralschweizerischen Polizeikonkordates in Sempach im Rahmen  
eines einjährigen, intensiven Lehrganges. Während der Ausbildung  
waren die liechtensteinischen Polizeischülerinnen und  
Polizeischüler administrativ dem Kontingent der Aspiranten der  
Kantonspolizei Luzern zugeteilt.  
    
  Der Vereidigung im Foyer des Vaduzer-Saales wohnten nebst  
Regierungsrat Alois Ospelt, Schulleiter Pierre Zesiger von der  
Kantonspolizei Luzern, Vertreter des Führungsstabes der  
Landespolizei mit Polizeichef Reto Brunhart an der Spitze sowie  
die Angehörigen der vereidigten Polizeibeamten bei. Während Alois  
Ospelt in seiner Ansprache zur gesellschaftlichen Stellung der  
Polizei und zu Fragen der öffentlichen Sicherheit sprach, fand  
Polizeichef Reto Brunhart anerkennende Worte zum Polizeiberuf und  
den neuen Polizeibeamtinnen und Polizeibeamten.  
    
  Die Landespolizei freut sich darauf, die neun neuen  
Polizistinnen und Polizisten in ihre Reihen aufzunehmen. Die  
neuen Kollegen haben sich für einen anforderungsreichen,  
vielseitigen, verantwortungsvollen Beruf entschieden. Das Umfeld  
ist interessant und spannend wie in kaum einer anderen Tätigkeit  
und ermöglicht gerade deshalb hohe Identifikation, emotionale  
Bindung und Motivation.

  Die neuen Polizisten
  Eberle Jürgen, Vaduz; Tziotzios Michael, Triesen; Marxer  
Michael, Vaduz; Hoch Thomas, Triesen; Beck Josef, Triesenberg;  
Rietzler Rolf, Eschen; Oehri Nadine, Ruggell; Oehry Esther,  
Ruggell; Frick Edgar, Balzers

ots Originaltext: pafl
Internet: www.newsaktuell.ch

Kontakt:
Presse- und Informationsamt des Fürstentums Liechtenstein (pafl)
Tel. +423/236 67 22  
Fax: +423/236 64 60
Internet: www.presseamt.li
Nr. 486



Weitere Meldungen: Fürstentum Liechtenstein

Das könnte Sie auch interessieren: