Fürstentum Liechtenstein

Justizministerin Rita Kieber-Beck zu Konferenz «Kampf gegen internationalen Terrorismus» in Moskau

Liechtensteins Bemühungen bekräftigt Vaduz (ots) - Stellvertretende Regierungschefin Rita Kieber-Beck wird Liechtenstein bei der Justizministerkonferenz des Europarates in Moskau vom 4. bis 5. Oktober vertreten. Aufgrund der Terroranschläge vom 11. September in New York und Washington werden sich die ca. 40 Justizminister hauptsächlich mit dem Thema «Kampf gegen internationalen Terrorismus» befassen. Liechtenstein hat die meisten der zwölf internationalen Abkommen zum Thema Terrorismusbekämpfung unterzeichnet. Aussenminister Ernst Walch unterzeichnete diese Woche in New York das Internationale Übereinkommen zur Bekämpfung der Finanzierung des Terrorismus. «Ich bin sehr daran interessiert zu erfahren, welche Schritte andere europäische Länder zur Bekämpfung des internationalen Terrorismus, der Geldwäsche und organisierten Kriminalität unternommen haben,» sagte die Justizministerin heute. «Liechtenstein muss sich hier nicht verstecken. Ganz im Gegenteil. Die Regierung hat weitreichende Gesetze und Massnahmen durchgesetzt. Die landesinterne Zusammenarbeit funktioniert ebenso hervorragend wie die Kooperation mit den ausländischen Behörden. Dafür haben wir viel Lob bekommen,» meinte Kieber-Beck abschliessend. ots Originaltext: pafl Internet: www.newsaktuell.ch Kontakt: Presse- und Informationsamt des Fürstentums Liechtenstein (pafl), Tel. +423/236 67 22, Fax +423/236 64 60. Dr. Gerlinde Manz-Christ/Stabsstelle f. Komm. u. Öffentlichkeitsarbeit Nr. 480

Weitere Meldungen: Fürstentum Liechtenstein

Das könnte Sie auch interessieren: