Fürstentum Liechtenstein

Volksinitiative zum Artikel 20 der Liechtensteiner Verfassung

    Vaduz (ots) - Die Regierung hat in ihrer Sitzung vom 25. September einen Bericht und Antrag zur Vorprüfung der angemeldeten Volksinitiative im Hinblick auf die Abänderung von Artikel 20 der Verfassung genehmigt und an den Landtag weitergeleitet.

    Die Initiative wurde am 24. August 2001 vom «Initiativkomitee für eine Verkehrspolitik mit Zukunft» eingebracht. Dessen erklärtes Ziel ist es, eine den modernen Ansprüchen genügende Verfassungsbestimmung zum Thema Verkehr in der Verfassung zu verankern. Das Initiativkommitee will den Verkehr sowohl auf wirtschaftliche Leistungsfähigkeit wie auch auf soziale und ökologische Verträglichkeit und Nachhaltigkeit auslegen.

    Interessierte können Bericht und Antrag zu dieser Verfassungsänderung bei der Regierungskanzlei (+423/236 6030) beziehen.    

ots Originaltext: pafl
Internet: www.newsaktuell.ch

Kontakt:
Presse- und Informationsamt des Fürstentums Liechtenstein (pafl),
Tel. +423/236 67 22, Fax +423/236 64 60.
Ressort: Inneres/Regierungsrat Alois Ospelt

Nr. 466



Das könnte Sie auch interessieren: