Fürstentum Liechtenstein

Tag der Trauer und Solidarität

Vaduz (ots) - Die Europäische Union hat Freitag, den 14. September 2001, zum Tag der Trauer und der Solidarität mit dem amerikanischen Volk ausgerufen. In den 15 Staaten der Europäischen Union werden am Mittag um 12.00 Uhr drei Schweigeminuten beachtet. Alle Aktivitäten sollen während diesen drei Minuten ruhen. Die EU lädt auch andere Staaten ein, sich dieser Solidaritätsaktion anzuschliessen. Mit diesen Schweigeminuten soll die tiefe Sympathie gegenüber dem trauernden Volk der Vereinigten Staaten ausgedrückt werden. Der Europarat hat beschlossen, analog zur EU diesen Trauertag zu begehen. Der Generalsekretär des Europarates hat die 800 Millionen Bürger der Mitgliedsländer des Europarates aufgerufen, in diesem Moment des Schmerzes ein Zeichen der Sympathie für die Opfer des Terroraktes und ihre Familie zu setzen sowie die Solidarität mit der Regierung der Vereinigten Staaten zum Ausdruck zu bringen. Die liechtensteinische Regierung schliesst sich dieser Solidaritätsaktion an und ruft die Bevölkerung auf, am Freitag Mittag, um 12.00 Uhr, während drei Minuten alle Aktivitäten einzustellen und der Opfer des Terroranschlages in den Vereinigten Staaten zu gedenken. ots Originaltext: pafl Internet: www.newsaktuell.ch Kontakt: Presse- und Informationsamt des Fürstentums Liechtenstein (pafl) Tel.: +423 236 67 22 Fax: +423 236 64 60 Ressort: Präsidium/Regierungschef Otmar Hasler Sachbearbeitung: Regierungssekretär (+423 236 60 06)

Weitere Meldungen: Fürstentum Liechtenstein

Das könnte Sie auch interessieren: