Fürstentum Liechtenstein

Antrittsbesuch von Regierungschef Otmar Hasler in Bern

    Vaduz (ots) - Regierungschef Otmar Hasler stattete am 28. Mai 2001 Bundespräsident Moritz Leuenberger und Bundesrat Kaspar Villiger einen Antrittsbesuch ab, wobei Themen von beiderseitigem Interesse besprochen werden konnten.

    Bei den Gesprächen mit Bundespräsident Leuenberger wies der Regierungschef auf die besonders enge Partnerschaft zwischen der Schweiz und Liechtenstein hin und unterstrich deren grosse Bedeutung auch für die Zukunft. Er stellte dann die Schwerpunkte der liechtensteinischen Regierungspolitik vor, unter Einschluss der von der neuen liechtensteinischen Regierung verfolgten Politik zum Finanzplatz. Des Weiteren kamen die schweizerischen Integrationsperspektiven und deren allfällige Auswirkungen auf Liechtenstein, das in Liechtenstein anlässlich des EFTA- Ministertreffens vom 21. Juni 2001 zur Unterzeichnung anstehende Abkommen zur Aenderung der EFTA-Konvention, die in der Schweiz und in Liechtenstein eingeführte Leistungsabhängige Schwerverkehrsabgabe (LSVA) sowie die in Liechtenstein vorgenommenen Privatisierungen im Bereich von Post und Fernmeldewesen zur Sprache.

    Beim Gespräch mit Bundesrat Villiger standen die verschiedenen Themen zum Bereich der Finanzplätze Schweiz und Liechtenstein im Vordergrund. Der Regierungschef informierte über die von Liechtenstein getroffenen Massnahmen im Bereich der Bekämpfung der Geldwäscherei und der internationalen Kriminalität. Im Weiteren erfolgte eine Aussprache zu der seitens der OECD angestrengten "Steuerharmonisierung" und zum Thema der Zinsertragsbesteuerung.

    Beim gemeinsamen Mittagessen auf Einladung von Bundespräsident Leuenberger war auch Bundesrat Joseph Deiss anwesend. Es ergab sich damit die willkommene Gelegenheit, einen Tour d'horizon zu verschiedenen weiteren Themen der bilateralen und multilateralen Zusammenarbeit zu besprechen.

ots Originaltext: pafl
Internet: www.newsaktuell.ch

Kontakt:
Presse- und Informationsamt des Fürstentums Liechtenstein (pafl),
Tel. +423/236 67 22, Fax +423/236 64 60.
Nr. 260



Weitere Meldungen: Fürstentum Liechtenstein

Das könnte Sie auch interessieren: