Fürstentum Liechtenstein

Unterstützung einer Veranstaltung der Abteilung der Vereinten Nationen für Wirtschaftliche und soziale Angelegenheiten (DESA)

    Vaduz (ots) - Die Regierung hat am 3. April 2001 beschlossen, die Veranstaltung der Abteilung der Vereinten Nationen für wirtschaftliche und soziale Angelegenheiten (DESA) über dezentralisierte Regierungsformen zum Konfliktmanagement, welche Ende Juni 2001 in St. Petersburg stattfindet, mit einem Beitrag von 10'000 Franken zu unterstützen.

    Zum Inhalt der Veranstaltung gehören auch Themen wie Dezentralisierung, Konfliktbewältigung und friedliche Mechanismen zur Streitbeilegung mit und innerhalb von Minderheitsgruppierungen. Damit behandelt diese Veranstaltung Themen, welche auch durch die liechtensteinischen Initiative zum Selbstbestimmungsrecht eingebracht wurden. Die Veranstaltung der DESA stellt somit eine ideale Plattform für die weitere Bekanntmachung der liechtensteinischen Initiative dar.

ots Originaltext: Presse- und Informationsamt des Fürstentums
Liechtenstein (pafl)
Internet: www.newsaktuell.ch

Kontakt:
Presse- und Informationsamt des Fürstentums Liechtenstein (pafl),
Tel. +423/236 67 22, Fax +423/236 64 60.
Ressort: Aeusseres/Regierungsrätin Andrea Willi
Sachbearbeitung: Ressort Aeusseres (+423/236 60 19)
Nr. 170 1/1001



Weitere Meldungen: Fürstentum Liechtenstein

Das könnte Sie auch interessieren: