Roesch AG Medizintechnik

Rösch Marktposition gestärkt

    Berlin (ots) -
    
    - Neuer Auftrag zu INJEX(TM)
    - Inhalatives Insulin von Pfizer verspätet sich
    - Powderject trennt sich von nadelfreier Puder-Injektion
    
    Das Berliner Unternehmen Rösch AG Medizintechnik (WKN 529140)
meldet einen zusätzlichen Auftrag zum nadelfreien Injektionssystem
INJEX(TM) aus Saudi Arabien im Rahmen der Kooperation mit Burjuman
Pharmaceutical Consultants (BPC), Dubai, UAE. Das Auftragsvolumen
beträgt rund DM 750.000,--. Die komplette Auslieferung ist für August
2001 avisiert.
    
    Dieser Auftrag fällt in das erste Quartal des Geschäftsjahres
2001/2002 des Unternehmens, das am 1. August beginnt.
    
    Die Rösch AG plant für das erste Quartal den Start der
Vertriebsaktivitäten in Frankreich, wo die Kassenzulassung und
Kostenübernahme des INJEX(TM) Systems erteilt wurde. In Deutschland
wird die Entscheidung zur Kassenzulassung erwartet und der Start der
Werbeaktivitäten ist auf Ende August / Anfang September 2001
terminiert.
    
    Während die Rösch AG die führende Rolle im Markt nadelfreier
Injektionssysteme damit aktiv forciert, stärken Meldungen von anderen
Unternehmen die Marktpositionierung der Rösch AG.
    
    Am 17. Juli 2001 meldete die Pfizer Inc. im Rahmen der Bekanntgabe
ihres Ergebnisses zum zweiten Quartal eine zum jetzigen Zeitpunkt
absehbarere deutliche Verzögerung in der FDA-Zulassung ihres
inhalativen Insulins.
      
    Einige Tage zuvor gab das Unternehmen Powderject Pharmaceuticals
bekannt, dass es sich voraussichtlich von dem Geschäftsbereich
nadelfreier Puder-Injektion trennen wird. Diese Injektionsmethode
erfordert die Umformulierung flüssiger Medikamente in Puder und
bedingt dadurch ein jahrelanges Zulassungsprocedere. Der
Zeitvorsprung der Rösch Systeme war immens. Als wesentlicher
Wettbewerber bleibt nunmehr in Teilbereichen lediglich die Weston
Medical.  
    
ots Originaltext: Rösch AG Medizintechnik
Internet: www.newsaktuell.ch

Kontakt:
Rösch AG Medizintechnik
Buckower Damm 114
12349 Berlin
Tel. +49 (0)30 667915-37
Fax +49 (0)30 667915-66
E-Mail vorstand@roesch-ag.de



Weitere Meldungen: Roesch AG Medizintechnik

Das könnte Sie auch interessieren: