Ernst Klett Verlag

"Spiegel@Klett": Neues Unterrichtsmagazin "Migration im 20. Jahrhundert"

    Stuttgart (ots) - Aktuell, informativ und kontrovers - so sind die Unterrichtsmagazine "Spiegel@Klett". Jetzt gibt es ein neues Heft, das das Thema "Migration" beleuchtet. Welche Probleme bringt es mit sich, wenn Menschen aufgrund von Krieg, Hunger, politischer Verfolgung oder Vertreibung fliehen müssen? Wenn sie ihre Heimat verlassen, um in einem fremden Land ein besseres Leben zu suchen?

    Das Heft gibt einen Überblick über die grossen Migrationen zwischen 1900 und 2000 - eine Epoche, die man als das "Jahrhundert der Migration" bezeichnen kann. Es greift neben dem Holocaust und dem Zweiten Weltkrieg exemplarisch die Krisen in Palästina, Ruanda, Tschetschenien und im Kaschmir auf. Unter dem Begriff "Illegale Migration" geht das Unterrichtsmagazin unter anderem auf internationalen Menschenschmuggel ein. Auch das Problem der Landflucht wird angesprochen.

    Ein separates Kapitel behandelt ausserdem Themen, die speziell Deutschland beschäftigen. Stichwort: Aussiedler, Gastarbeiter und Asylsuchende. Das Magazin vermittelt neben Texten über die verschiedenen Problemfelder auch Innensichten. Beispielsweise beleuchtet Tom Segev, in Israel geborener Sohn deutscher Einwanderer, die Probleme zwischen Palästinensern und Israelis. Das 50-seitige Heft wird für 5,60 Euro angeboten.

    Seit 2001 kooperieren der Ernst Klett Verlag und Der Spiegel miteinander, um Unterrichtsmagazine zu aktuellen Themen in loser Reihe herauszubringen. Beide Partner bringen in das gemeinsame Projekt ihre Kernkompetenzen ein: fachlich-didaktisches Wissen, journalistisches Know-how und eine breite Informationsbasis. Damit sollen den Schulen aktuelle und vertiefende Informationen in einer für den Unterricht geeigneten Form angeboten werden. In der Reihe sind bereits die Titel "Globalisierung", "Gentechnik", "Krieg und Frieden" und "Jurek Becker" erschienen.

    Weitere Informationen und zur redaktionellen Verwendung honorarfreies Bildmaterial finden Sie unter www.klett-pressebox.de.

ots Originaltext: Ernst Klett Verlag GmbH
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch


Pressekontakt:
Janna Kuchenbäcker
Ernst Klett Verlag GmbH
Presse- und Öffentlichkeit
Rotebühlstr. 77
70178 Stuttgart
Tel.: 0711/66 72-15 35
Fax:  0711/66 72-20 10
e-mail: j.kuchenbaecker@klett-mail.de



Weitere Meldungen: Ernst Klett Verlag

Das könnte Sie auch interessieren: