Bundesamt für Energie

BFE: CORE mit drei neuen Mitgliedern

Bern (ots) - Bundesrat Moritz Leuenberger hat drei neue Mitglieder der Eidg. Energieforschungskommission (CORE) ernannt: Dr. Tony Kaiser, Direktor des Alstom Power Technology Centre, Baden- Dätwil, Dr. Hajo Leutenegger von den Wasserwerken Zug und Prof. Dr. Nicolas Wavre von der ETEL SA in Môtiers. Wegen beruflicher Veränderungen ausgeschieden sind Dr. Marco Berg von der Erdölvereinigung in Zürich und Paul van Trigt von der ABB Energie Services Schweiz in Zürich. Die CORE (Commission fédérale pour la recherche énergétique) wurde 1986 vom Bundesrat eingesetzt. Ihre Mitglieder vertreten die Industrie, die Energiewirtschaft, den ETH-Bereich, die Universitäten und Fachhochschulen, die kantonalen Energiefachstellen, den Nationalfonds, die Kommission für Technologie und Innovation, die Förderungsorgane der Wirtschaft sowie den Schweizerischen Energierat. Die Kommission hat den Auftrag, den Bundesrat und das Eidg. Departement für Umwelt, Verkehr, Energie und Kommunikation (UVEK) zu beraten. Sie setzt Leitlinien für die schweizerische Energieforschung und befasst sich mit der Umsetzung der Forschungsergebnisse. Die CORE erarbeitet für jeweils vier Jahre das "Konzept der Energieforschung des Bundes", zurzeit jenes für 2004-2007. Herr Dr. Kaiser kennt die Forschung und Entwicklung bei Grossunternehmen seit mehr als 20 Jahren und vertritt in der Kommission deren Anliegen. Herr Dr. Leutenegger ist, neben seiner beruflichen Tätigkeit bei den Wasserwerken Zug, Präsident des Verbandes der schweizerischen Gasindustrie und des Schweizerischen Energierates sowie Mitglied der nationalrätlichen Kommission für Umwelt, Raumplanung und Energie (UREK). Er vertritt in der CORE die Energiewirtschaft und den Energierat. Herr Prof. Wavre ist Vertreter der kleinen und mittleren Unternehmen, der Fachhochschulen und der Romandie. Er bringt Erfahrungen in der Hochtechnologie mit, welche er im Umgang mit der Raumfahrttechnik erworben hat. Die übrigen CORE-Mitglieder sind: Dr. Hans-Rudolf Zulliger (Präsident), Prof. Dr. Daniel Favrat, EPF Lausanne, Prof. Dr. Dieter Imboden, ETH, Zürich, Ernst Jakob, Wasser- und Energiewirtschaftsamt, Bern, Prof. Dr. Christian Kunze, Fachhochschule EIVD, Yverdon, Prof. Dr. Martha-Christina Lux- Steiner, Hahn-Meitner-Institut, Berlin, Kurt Rohrbach, BKW FMB Energie AG, Bern, Prof. Dr. Louis Schlapbach, EMPA, Dübendorf, Giuseppina Togni, eTeam GmbH, Zürich, und Prof. Dr. Peter Zweifel, Universität Zürich. Bern, 17. Januar 2003 Bundesamt für Energie Auskunft: Dr. Andreas Gut, Sekretär der CORE, BFE, Bern, Tel. 031 322 53 24

Das könnte Sie auch interessieren: