Bundesamt für Berufsbildung und Technologie

Nationale Kompetenznetze der Fachhochschulen Ecademy: neues Kompetenznetz für E-Business

Bern (ots) - Bundesrat Pascal Couchepin, Chef des Eidgenössischen Volkswirtschaftsdepartementes, hat die «Ecademy» als nationales Kompetenznetz der Fachhochschulen für Electronic Business und Electronic Government anerkannt. Die Fachhochschulen bündeln darin Know-how nach Themenschwerpunkten für zukunftsweisende Aus- und Weiterbildungen und für angewandte Forschung und Entwicklung. KMU können von einem leichteren Zugang zu neustem Wissen und zu neuen Technologien profitieren. In der Schweiz nutzen über 80% der Unternehmen das Internet geschäftlich. Um das Wissen im Bereich E-Business und E-Government weiter zu verbreiten, intensivieren die Fachhochschulen ihre Zusammenarbeit. Dazu konzentrieren sie ihre Kompetenzen im neuen Netzwerk Ecademy. (www.ecademy.ch) Der Ecademy haben sich 12 Fachhochschulinstitutionen aus den Bereichen Wirtschaft und Technik angeschlossen. Alle drei Sprachregionen sind vertreten. Die Geschäftsstelle ist in Basel. Das Kompetenznetz startet nächstes Jahr ein gesamtschweizerisch koordiniertes "Nachdiplomstudium Ecademy". Die Studierenden werden die Unterrichts-Module in den entsprechenden Kompetenzzentren besuchen. E-Government beispielsweise an der Berner Fachhochschule, Online Marketing an der Fachhochschule Nordwestschweiz oder E-Tourismus an der Fachhochschule Zentralschweiz. Mit Partnern wie Swisscom, Yellowworld und UBS ist die Ecademy Kooperationsverträge eingegangen. Das stellt die Marktnähe des Angebots sicher. Mit der Förderung angewandter Forschung und Entwicklung unterstützt auch die im Bundesamt für Berufsbildung und Technologie (BBT) angesiedelte Kommission für Technologie und Innovation (KTI) den Brückenschlag zwischen Hochschule und Wirtschaft. Kompetenznetze sind ein Element der Fachhochschulreform. Ziel ist die Stärkung der Zusammenarbeit zwischen den Fachhochschulen, mit anderen Hochschulen und mit der Wirtschaft. Durch das Zusammenführen von verteiltem Wissen und Können sollen in Forschung und Lehre Leistungen resultieren, welche das Potenzial der einzelnen Fachhochschulen übertreffen. Davon können in erster Linie die KMU profitieren. Nationale Kompetenznetzwerke der Fachhochschulen gibt es bereits für Informations- und Kommunikationstechnologie, Mikroelektronik, Holz, Integrale Produktion und Logistik, Biotechnologie. Zwei weitere Kompetenznetzwerke haben beim BBT ihre Bewerbung deponiert, in den Bereichen Public Management sowie Gebäudetechnik und erneuerbare Energien. ots Originaltext: BBT Internet: www.newsaktuell.ch Kontakt: Thomas Bachofner, Presse und Kommunikation BBT Tel. +41 31 322 21 24 E-Mail: thomas.bachofner@bbt.admin.ch Walter Dettling Fachhochschule beider Basel Tel. +41 61 279 17 91 E-Mail: w.dettling@fhbb.ch

Das könnte Sie auch interessieren: