Redaktion "TV Movie"

Will Smith für viel Geld "entmannt"

    Hamburg (ots) - Hollywoodstar Will Smith ist für eine Nacktszene im neuen Action-Thriller "I Robot" auf kostspielige Art "entmannt" worden. Eine Duschszene sei die teuerste Sequenz der 100-Millionen-Dollar Produktion gewesen, "weil mein Ding - Sie wissen schon was ich meine - digital entfernt werden musste", sagt der 35-Jährige im Interview mit der Zeitschrift "TV Movie". "Diese digitalen Arbeiten kosten Unsummen. Ganz besonders bei der Grösse meines Mannesstolzes", betont Smith.

    Vergleichsweise preiswert waren hingegen die abenteuerlichen Verfolgungsjagden. "Ich zerstöre ungern Hollywood-Legenden, aber das Auto, in dem ich sass, bewegte sich nicht von der Stelle", bekennt Smith. "Nichts an den Verfolgungsjagden und Karambolagen im Film ist real, mich einmal ausgenommen."

    In "I Robot" (Kinostart: 5. August) kämpft Smith mal wieder heldenhaft. Diesmal gegen ein Heer von Killer-Robotern, und am Ende ist er natürlich erfolgreich. Für seine Rolle absolvierte Smith ein hartes Training und legte eine Menge Muskeln zu. Einer gefielt das ganz besonders: "Meine Frau Jada meinte: 'Baby bitte bleib so'". Sohn Willard hat allerdings genug von den heroischen Taten des Vaters. "Er hat zu mir gesagt: 'Cooler Film, Dad, aber rette bitte nicht noch mal die Welt.'"

    Diese Meldung ist unter Quellenangabe TV MOVIE zur Veröffentlichung frei.

ots Originaltext: Redaktion "TV Movie"
Im Internet recherchierbar: www.presseportal.ch

Kontakt:
Redaktion "TV Movie"
Jörg Ebach
Tel. +49/40/3019-3650
Digitale Pressemappe:
http://www.presseportal.de/story.htx?firmaid=6568



Weitere Meldungen: Redaktion "TV Movie"

Das könnte Sie auch interessieren: