Redaktion "TV Movie"

Boris Becker als TV-Moderator: "Wer lügt wird ausgekontert"

    Hamburg (ots) - Boris Becker blickt optimistisch auf seine neue Karriere als TV-Moderator im Sport-Kanal DSF. "Ich werde es bestimmt nicht sofort zum Quotenkönig bringen, bin im TV-Studio noch längst nicht so gut wie auf dem Tennisplatz. Aber ich glaube an meine Möglichkeiten", sagt der 36-jährige Ex-Tennisstar in einem Interview der Programmzeitschrift "TV Movie". "Wenn allerdings überhaupt niemand zuschaut, tritt das DSF mir auf die Füsse."

    Die Sport-Talkshow "Becker 1:1" startet am 27. April um 22.15 Uhr. Becker wird sich in jeder Sendung mit einem Grossen des Sports unterhalten - vom Fussball-Idol bis zum Formel 1-Piloten - und verspricht, nur Fragen zu stellen, auf die er selbst auch antworten würde. "Andererseits kann mir im Sport kaum jemand etwas vormachen. Mit Märchengeschichten braucht mir niemand zu kommen." Becker: "Wer lügt wird ausgekontert." Nach dem heissen Thema Doping will er seine Gäste allerdings "nicht direkt" fragen. "Aber ich weiss aus eigener Erfahrung, welche Mittel in der Szene kursieren. So viel ist klar: Nur mit Brot und Wasser wird niemand Weltmeister", erklärt der Experte.

    Diese Meldung ist unter Quellenangabe "TV Movie" zur Veröffentlichung frei.

ots Originaltext: Redaktion "TV Movie"
Im Internet recherchierbar: www.presseportal.ch

Kontakt:
Petra Kaiser
Tel.: +49/40/3019-3667



Weitere Meldungen: Redaktion "TV Movie"

Das könnte Sie auch interessieren: