Redaktion "TV Movie"

Veronica Ferres will sich vor der Kamera nicht mehr nackt zeigen

    Hamburg, (ots) - "Superweib" Veronica Ferres will keine Nacktszenen mehr drehen. Sie wolle ihrer kleinen Tochter Lilly ersparen, "dass man sie im Kindergarten oder in der Schule auf ihre nackte Mama anspricht", sagt die 38-jährige Schauspielerin in einem am Dienstag vorab veröffentlichten Interview der Hamburger Programmzeitschrift "TV MOVIE".  Darüber hinaus fand die Ferres nach eigenen Angaben "Ausziehen vor der Kamera noch nie prickelnd". Bei solchen Szenen sei sie immer "tausend Tode" gestorben. "Nacktsein - das ist so, als würde man seine Seele entblättern", beschreibt die Schauspielerin ihre Empfindungen. Veronica Ferres war erst kürzlich nach einer zweijährigen Babypause mit dem SAT.1-Zweiteiler "Für immer verloren" auf den Bildschirm zurückgekehrt.

    Mit ihrem Alter hat die Entscheidung, sich nicht mehr nackt vor der Kamera zu zeigen, allerdings nichts zu tun. Veronica Ferres betont in dem Interview, dass sie ihrem 40. Geburtstag in zwei Jahren gelassen und ohne Panik entgegen schaue. Sie geniesse das Gefühl, "den richtigen Weg gegangen zu sein" und sei auch nicht mehr "so aufbrausend" wie früher. Veronica Ferres: "Seit einem halben Jahr meditiere ich. Morgens und abends jeweils zwanzig Minuten. Das gibt mir innere Kraft und Gelassenheit."

ots Originaltext: TV Movie
Internet: www.newsaktuell.ch

Kontakt:
Redaktion "TV Movie"
Rüdiger Rapke
Tel. +49/40/3019'36'67



Weitere Meldungen: Redaktion "TV Movie"

Das könnte Sie auch interessieren: