Bundesamt für Statistik

BFS: Vornamen-Hitparade 2000-2002

      (ots) - Vornamen-Hitparade 2000-2002

Vornamen-Hitparade 2000-2002

    Seit 1987 wertet das Bundesamt für Statistik (BFS) im Rahmen der Analyse der natürlichen Bevölkerungsbewegung die Vornamen der in der Schweiz geborenen Kinder aus. Diese Vornamen werden jedes Jahr von den Zivilstandsämtern zusammen mit den Daten bezüglich der Lebendgeburten in ihrem Kreis an das BFS übermittelt. Im Jahr 2002 wurden in der Schweiz 72'372 Lebendgeburten gezählt; davon waren 35'054 Mädchen und 37'318 Knaben. Nach Sprachregionen betrachtet ist in der Deutschschweiz der weibliche Vorname Laura seit 1995 am beliebtesten, während bei den Knaben der Name Luca seit 1997 die Rangliste anführt. In der französischen Schweiz schwang zwar bei den Mädchen von 1994 bis 1997 auch der Vorname Laura obenaus, wurde aber 1998 durch Léa abgelöst. Bei den Knaben gab es im Jahr 2002 erneut einen Wechsel. Thomas, im Vorjahr auf dem 2. Rang, übernahm neu den Spitzenplatz. In der italienischen Schweiz setzten sich im Jahr 2002 die Vornamen Mattia und Sara durch. Im romanischen Sprachgebiet schwankt auf Grund der geringen Anzahl Geburten die Verteilung der Vornamen von einem Jahr zum anderen stark. 2002 teilten sich bei den Knaben insgesamt 4 Vornamen, bei den Mädchen sogar 8 Vornamen den ersten Platz.

Auskunft / Complément d'information / Informazioni: Sektion Demografie und Migration, Section démographie et migration, Sezione demografie e migrazione

Informationsdienst, Service d’information, Servizio informazioni * 032 713 67 11, E-mail: info.bev@bfs.admin.ch

Bestellnummer, N° de commande, n. di ordinazione: 407-

Link zur kompletten Pressemitteilung: http://www.statistik.admin.ch/stat_ch/ber01/dpm01.htm



Weitere Meldungen: Bundesamt für Statistik

Das könnte Sie auch interessieren: