Bundesamt für Statistik

Detailhandelsumsätze im Februar 2002 - Weiterhin starke Umsatzsteigerung: 3,1 Prozent

Neuenburg (ots) - Nach den provisorischen Ergebnissen des Bundesamtes für Statistik (BFS) stiegen die wertmässigen Detailhandelsumsätze im Februar 2002 um 3,1 Prozent gegenüber dem Vorjahresmonat. Dies entspricht einer realen, teuerungsbereinigten Zunahme um 3,8 Prozent. Im Januar 2002 hatten die Umsätze eine Steigerung um 3,3 Prozent, im Februar 2001 einen leichten Rückgang um 0,5 Prozent verzeichnet. Da der Berichtsmonat die gleiche Anzahl Werktage aufwies wie der Februar 2001, führen die Umsatzberechnungen nach Verkaufstagen zum selben Ergebnis. Umsatzsteigerungen in den meisten Warengruppen ... Zur guten Umsatzentwicklung trugen wie im Vormonat alle drei Hauptgruppen bei. Die Gruppe «Nahrungsmittel, Getränke, Tabak und Raucherwaren» wies im Februar eine Zunahme um 4,6 Prozent, «Bekleidung, Schuhe» eine solche um 1,8 Prozent aus. Im Total der «Übrigen Gruppen» betrug der Umsatzzuwachs 2,7 Prozent. Sehr gute Umsätze vermeldeten wie schon zu Jahresbeginn dauerhafte Konsumgüter, namentlich «Motorfahrzeuge» (+8,6%), «Küche, Haushalt» (+8,5%) und «Do-it-yourself, Freizeit» (+3,9%). Anhaltend gute Umsätze wurden auch bei den nicht dauerhaften Konsumgütern registriert. Dies gilt insbesonders für die Gruppen «Nahrungsmittel» (+4,8%), «Getränke» (+4,1%), sowie «Gesundheit, Körperpflege, Schönheit» (+3,6%). Spürbar tiefere Umsätze ergaben sich hingegen in der Gruppe «Treib- und Brennstoffe» (-13%), aber auch für «Persönliche Ausstattung» (-7,5%), deren Anbieter weiter auf den Aufschwung warten müssen. ... und Wirtschaftszweigen Wie im Falle der Warengruppen verlief die Umsatzentwicklung in der Mehrheit der Wirtschaftszweige positiv. Im Detailhandel mit Waren verschiedener Art (+4,3%) und im Fachdetailhandel mit pharmazeutischen und kosmetischen Artikeln (+3%) war der Geschäftsgang am besten. Einbussen ergaben sich im Handel mit Antiquitäten und Gebrauchtwaren (-6,7%) sowie im Fachdetailhandel mit Nahrungsmitteln, Getränken und Tabakwaren (-1,4%). Ergebnisse nach Betriebsgrösse Nach Betriebsgrösse meldeten sowohl die Grossbetriebe (über 45 Stellen) wie auch die kleinen Unternehmen (weniger als 15 Stellen) mit einem Plus von 4,3 Prozent resp. 2,7 Prozent ein gutes Resultat. Eine Umsatzeinbusse von 1 Prozent ergab sich hingegen bei den mittleren Betrieben (15 bis 45 Stellen). Umsatzzunahme in den beiden ersten Monaten des Jahres 2002 Verglichen mit der entsprechenden Vorjahresperiode sind die kumulierten nominellen Umsätze in den ersten zwei Monaten dieses Jahres insgesamt um 3,2 Prozent gestiegen. Bei den Nahrungsmitteln, Getränken und Tabakwaren betrug die Zunahme 4,5 Prozent, bei «Bekleidung, Schuhe» 3,7 Prozent und bei den «Übrigen Gruppen» 2,6 Prozent. Real legten die kumulierten Umsätze im Januar und Februar 2002 um 3,8 Prozent zu. Während die Gruppe «Nahrungsmittel, Getränke, Tabakwaren» einen Zuwachs von 0,6 Prozent aufwies, steigerten sich die Umsätze für «Bekleidung, Schuhe» um 10,5 Prozent. Im Total der «Übrigen Gruppen» betrug die Zunahme 4,1 Prozent. ots Originaltext: BFS Internet: www.newsaktuell.ch Kontakt: BUNDESAMT FÜR STATISTIK Informationsdienst Fabia Ndiaye-Laini BFS Sektion Preise und Verbrauch Tel. +41/32/713'61'69 Hans-Peter Herrmann BFS Sektion Preise und Verbrauch Tel. +41/32/713'68'33 Internet: www.statistik.admin.ch

Das könnte Sie auch interessieren: