Touring Club Schweiz/Suisse/Svizzero - TCS

Erfolgreicher Sommer für die TCS Campingplätze - steigende Logiernächte

Bern (ots) - Trotz eines schwierigen wirtschaftlichen Umfelds für die Schweizer Tourismusbranche, verzeichnen die TCS Campingplätze fürs laufende Jahr 2016 einen Aufwärtstrend bei den Logiernächten. Gutes Wetter, aber auch die im 2015 gestartete Neuausrichtung mit Mietunterkünften wie Safarizelten, Tipis und Zirkuswagen zeigen Wirkung.

In den letzten Jahren sank Die Zahl der Logiernächte stetig - auch auf den TCS Campingplätzen. Zwischen 2010 und 2015 reduzierten sich die touristischen Logiernächte auf den TCS Campingplätzen insgesamt um 22%. Schuld daran waren u.a. die schlechte Wirtschaftslage infolge der Finanzkrise und 2015 die Aufhebung des Euromindestkurses. Für viele ausländische Gäste wurde die Schweiz als Ferienland zu teuer. Dieser Negativtrend scheint jedoch gebrochen zu sein. 2016 steigerten sich die touristischen Logiernächte auf den TCS Campingplätzen in den ersten acht Monaten um 6% auf total 442'268 Logiernächte. Alleine im August steigerten sich die Logiernächte um satte 19% im Vergleich zum Vorjahr.

Mehr Gäste aus Europa

Massgeblich zum positiven Ergebnis beigetragen haben mehr Gäste aus Europa. Vor allem aus Holland (plus 7%), Deutschland (plus 21%) und Frankreich (plus 30%) wählten wieder mehr Camping Gäste die TCS Campingplätze als Feriendestination. Verantwortlich für die Trendwende sind für Oliver Grützner, Leiter TCS Camping, mehrere Faktoren: "Die Aufhebung des Euromindestkurses, welche uns im 2015 zu schaffen machte, scheint in der Zwischenzeit einigermassen verdaut zu sein. Zudem wird die Schweiz als stabiles und sicheres Land in Europa wahrgenommen, was bei der aktuellen Situation nicht unbedeutend ist. Natürlich konnten wir auch vom idealen Campingwetter profitieren, was uns vor allem auch viele kurzfristige Buchungen eingebracht hat."

Neue Strategie zahlt sich aus

Ebenfalls zum erfolgreichen Jahr 2016 beigetragen hat die 2015 vom TCS eingeschlagene "Glamping"-Strategie. Die auf vielen TCS Plätzen angebotenen Mietunterkünfte wie Safarizelte, Nostalgiewagen, Pods und Bungalows erfreuen sich grosser Beliebtheit und waren bereits in der ersten Feriensaison zu über 90% ausgelastet. Das neue Angebot trifft laut Oliver Grützner den Nerv der Zeit: "Durch das neue Angebot fühlen sich auch Leute angesprochen, welche früher nicht campen gegangen wären, einfach weil sie keinen Wohnwagen hatten oder nicht im Zelt übernachten wollten. Camping ist Lifestyle: Mit den neuen Mietunterkünften können nun auch solche Leute das unkomplizierte Camping Feeling hautnah erleben. Zudem können auch Kurzentschlossene einen Pod auf unseren Plätzen mieten ohne eigene Campingausrüstung."

Ausblick

Der TCS wird seine Campingplätze Schritt für Schritt weiter ausbauen. Als Nächstes wird der TCS Camping Buochs im Kanton Nidwalden einem umfassenden Aus- und Umbau unterzogen. Weitere Projekte sind in Planung.

Kontakt:

Daniel Graf, Mediensprecher TCS, 058 827 34 41, daniel.graf@tcs.ch

Die TCS-Bilder sind auf Flickr -
www.flickr.com/photos/touring_club/collections.
Die TCS-Videos sind auf Youtube - www.youtube.com/tcs.

www.pressetcs.ch



Weitere Meldungen: Touring Club Schweiz/Suisse/Svizzero - TCS

Das könnte Sie auch interessieren: