Touring Club Schweiz/Suisse/Svizzero - TCS

Neue TCS-Beratungstage: Praktische Tipps und persönliche Beratung für alle

Bern (ots) - Der TCS hilft bei der richtigen Wintervorbereitung und öffnet seine persönliche Mitgliederberatung zum ersten Mal während drei Tagen kostenlos auch für Nicht-Mitglieder. Während den Beratungstagen vom 27. bis zum 29. November stehen die Experten des TCS unter der Gratisnummer 0800 800 997 für alle Fragen rund um die Wintervorbereitung zur Verfügung.

Tiefe Temperaturen und widrige Strassenverhältnisse sind eine Herausforderung für Fahrzeug und Fahrer. Um sich angemessen auf die Tücken des Winters vorzubereiten stellt der TCS seine kompetente Mitgliederberatung - die sonst nur Mitgliedern vorbehalten ist - vom 27. bis zum 29. November 2013 auch Nicht-Mitgliedern kostenlos zur Verfügung. Die Fachexperten des TCS stehen Ihnen an diesen Tagen von 08:00 bis 18:00 Uhr für alle Fragen rund um die Wintervorbereitung zur Verfügung.

Die praktischen TCS-Wintertipps

Der TCS hat die häufigsten Anfragen zum Thema Wintervorbereitung zusammengestellt und gibt einen kurzen Überblick über die Themen und die gebotenen Ratschläge:

   -	Winterreifen spätestens jetzt montieren: Sie helfen nicht erst 
bei Schnee und Eis, sondern bereits bei Kälte, Nässe und Glätte. Sie 
unterscheiden sich durch Gummimischung und Profilgestaltung von 
Sommerreifen und tragen so zu einer sicheren Fahrt bei. Sommerreifen 
auf Schnee haben ein fast doppelt so langen Bremsweg. -	Sommerreifen 
richtig lagern: Idealerweise sollten Sommerreifen lichtgeschützt an 
die Wand gehängt oder geschützt auf dem Boden gestapelt werden. Eine 
Alternative ist natürlich auch die Lagerung gegen Gebühr bei einem 
Garagisten. Dieser prüft vorher noch Reifen und Felgen auf die 
Profiltiefe und eventuelle Schäden. -	Batterien überprüfen: Batterien
haben eine Lebenszeit von 5-6 Jahren und werden im Winter durch Kälte
und zusätzliche Verbraucher wie etwa die Sitzheizung stark belastet. 
Batteriepannen sind die häufigste Pannenursache und können vermieden 
werden, indem man die Batterie rechtzeitig überprüft und ab und zu 
wieder vollständig auflädt. -	 Betriebsflüssigkeiten überprüfen: 
Ölniveau sowie das Kühlwasser und weitere Betriebsflüssigkeiten 
sollten kontrolliert werden und frostsicher sein. -	Beleuchtung 
kontrollieren: Die Beleuchtungseinheiten sollten regelmässig auf ihre
Funktionalität hin überprüft werden, beispielsweise durch einen 
kurzen Rundgang um den Wagen bei eingeschaltetem Stand- und 
Abblendlicht. -	Fahren mit Licht am Tag ist ab dem 1. Januar 2014 
obligatorisch: Ab 2014 muss jedes Auto entweder mit spezifischen 
Tagfahrleuchten ausgerüstet sein, oder man muss einfach auch tagsüber
die Abblendlichter einschalten. -	Eine gute Sicht ist gerade auch bei
kürzeren und nebligen Tagen wichtig: Scheiben, Leuchten und 
Rückspiegel müssen immer vollständig von Schnee und Eis befreit 
werden. Deshalb sollte man auch frühzeitig auf ein wintertaugliches 
Scheibenwaschmittel umstellen sowie die Wischblätter kontrollieren 
und allenfalls ersetzen. -	Zugefrorene Türen und Türelemente - etwa 
Schlösser - können mit handelsüblichen Mitteln behandelt werden. -	 
Winterzubehör überprüfen: Neben dem obligatorischen Pannendreieck 
empfiehlt es sich, einen Eiskratzer, Handschuhe, Schneeketten und ein
Überbrückungskabel mitzuführen. -	Wintergepäck richtig verstauen: 
Gepäckstücke sollten stets gut gesichert und maximal bis zur 
Oberkante der Rücksitzlehne in den Kofferraum geladen werden. Zudem 
gehören starre und schwere Gegenstände, wie etwa Skischuhe oder 
Schalenkoffer, in den Koffer- oder Fussraum. Bei Dachboxen ist jedoch
zu beachten, dass sich diese auf das Fahrverhalten eines Fahrzeugs 
auswirken können. -	E-Bike-Akkus schonend lagern: Der Akku sollte 
getrennt vom E-Bike, mindestens halbvoll geladen und in einem 
trockenen Raum zwischen 10-20°C gelagert werden. Zudem empfiehlt 
sich, den Akku im Winter etwa alle zwei Monate nachzuladen. 

Winterfit mit dem TCS

Wer sichergehen will, dass sein Fahrzeug für den Winter gut gerüstet ist, kann auch einen Wintercheck in einem der 19 Technischen Zentren des TCS durchführen lassen. Mit dem harmonisierten Wintertest werden alle wichtigen Elemente auf ihre Wintertauglichkeit hin überprüft. Dabei werden Räder, Reifen Aufhängung, Lenkung, Motor, Kühlsystem, Scheibenwischer, Lüftung, Batterie, Beleuchtung und das elektrische System umfassend getestet.

Selbstverständlich sollte nicht nur das Fahrzeug, sondern auch der Fahrer selbst auf winterliche Verhältnisse vorbereitet werden. Die Schnee- & Eiskurse, welche von TCS Training & Events und von einigen Sektionen des TCS angeboten werden, bieten die Möglichkeit, das Fahrzeugverhalten unter realen Bedingungen auf Schnee und Eis zu erleben. Die Eintageskurse umfassen eine Einführung in die Fahrphysik und vielfältige praktische Übungen auf eigens präparierten und sicheren Teststrecken.

Kontakt:

David Venetz, Mediensprecher TCS, 058 827 34 03, david.venetz@tcs.ch

Die TCS-Bilder sind auf Flickr -
www.flickr.com/photos/touring_club/collections.
Die TCS-Videos sind auf Youtube - www.youtube.com/tcs.

www.pressetcs.ch



Weitere Meldungen: Touring Club Schweiz/Suisse/Svizzero - TCS

Das könnte Sie auch interessieren: