Caritas Schweiz / Caritas Suisse

Kampf gegen Kinderarmut: ALDI SUISSE spendet Caritas rund 100'000 Schweizer Franken

Kampf gegen Kinderarmut: ALDI SUISSE spendet Caritas rund 100'000 Schweizer Franken
Scheckübergabe Timo Schuster (Landesgeschäftsführer ALDI SUISSE) und Hugo Fasel (Direktor Caritas Schweiz). Weiterer Text über ots und www.presseportal.ch/pm/100000088 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: "obs/Caritas Schweiz/ALDI SUISSE"

Luzern (ots) - Der Caritas-Kinderhilfsfonds erhält Unterstützung von ALDI SUISSE. Der Schweizer Discounter spendet 100'000 Franken zur Bekämpfung der Kinderarmut in der Schweiz.

Jedes zehnte Kind betroffen

Trotz wirtschaftlichem Aufschwung gibt es in der Schweiz noch immer viele Familien, die unter der Armutsgrenze leben. Experten gehen davon aus, dass jedes zehnte Kind von Armut betroffen ist und damit keine Grundlage für eine sichere Zukunftsgestaltung hat. ALDI SUISSE übernimmt gesellschaftliche Verantwortung und spendet 104'938 Franken an den Kinderhilfsfonds der Caritas.

Chancengleichheit für alle Kinder

Anlässlich eines Treffens des Hilfswerks mit dem Detailhandelsunternehmen überreichte Timo Schuster, Landesgeschäftsführer von ALDI SUISSE, einen Scheck in Höhe von 104'938 Franken an Hugo Fasel, den Direktor von Caritas Schweiz. "In Kinder investieren, heisst in die Zukunft investieren", ist der ALDI-Chef überzeugt. "Es ist uns wichtig, dass auch Kinder aus benachteiligten Verhältnissen faire Chancen erhalten. Darum unterstützen wir von ALDI SUISSE seit Jahren das Caritas-Kinderhilfswerk."

Armut in der Schweiz halbieren

Hugo Fasel zeigt sich erfreut über das Engagement des Schweizer Discounters und verweist auf die partnerschaftliche Zusammenarbeit: "Nachdem wir regelmässig Lebensmittel für unsere Sozialläden erhalten, freut es uns ganz besonders, dass ALDI SUISSE im Kampf gegen Kinderarmut ein Zeichen setzt." Bis 2020 soll nach dem Willen seiner Organisation die Armut in der Schweiz halbiert werden. Mit dem ALDI-Beitrag will Caritas konkrete Projekte zur Förderung von Kindermusikunterricht und zur Durchführung von Ferienlagern für Kinder aus benachteiligten Familien realisieren.

Mehrjährige, erfolgreiche Partnerschaft

ALDI SUISSE unterstützt seit vielen Jahren den Caritas-Kinderhilfsfonds. So verkaufte das Unternehmen in der Vorweihnachtszeit verschiedene Papeterieartikel, deren Erlöse speziell für den karitativen Einsatz gedacht sind. Ein faires Miteinander bildet die Grundlage zum Erfolg des Unternehmens. Darum engagiert sich ALDI SUISSE seit vielen Jahren aktiv in verschiedenen Bereichen (u.a. Soziales, Klima- und Umweltschutz). Die Verantwortung gegenüber Mitarbeitenden sowie Kundinnen und Kunden, aber auch die Partnerschaften mit Lieferanten und sozialen Organisationen beschränken sich dabei nicht alleine auf die Schweiz, sondern schliessen die gesamten Liefer- und Produktionsketten mit ein. Alle Aktivitäten werden in der neuen Nachhaltigkeitsinitiative unter dem Motto HEUTE FÜR MORGEN gebündelt.

Über ALDI SUISSE AG

Die ALDI SUISSE AG ist ein Schweizer Unternehmen mit Hauptsitz in Schwarzenbach (SG) und gehört zur Unternehmensgruppe ALDI SÜD, einem global erfolgreich agierendem Detailhandelsunternehmen. Konsequenz, Einfachheit und Verantwortung sind die Kernwerte des unternehmerischen Handelns. Das bedeutet, dass neben qualitativ hochwertigen Produkten zu dauerhaft günstigen Preisen auch für eine nachhaltige, umwelt- und tiergerechte Produktion gesorgt ist. Ein grosser Anteil des Umsatzes aus dem rund 1300 Produkte umfassenden ALDI SUISSE Standard-Sortiment wird mit Artikeln aus der Schweiz generiert. Mit über 2500 Mitarbeitenden und 175 Filialen etabliert sich ALDI SUISSE seit 2005 als einer der grösseren Arbeitgeber im Schweizer Detailhandel.

Über Caritas Schweiz

Caritas Schweiz hilft Menschen in Not im Inland und weltweit in über 40 Ländern. Sie engagiert sich dort, wo Menschen in der Schweiz von Armut betroffen sind: Familien, Alleinerziehende, Arbeitslose, Working Poor. Weltweit leistet Caritas Nothilfe bei Katastrophen und ermöglicht Wiederaufbau. Die Entwicklungszusammenarbeit ist Hilfe zur Selbsthilfe in Bereichen wie Ernährungssicherheit, Wasser, Ökologie, Menschenrechte sowie Bildung für Kinder und Erwachsene. "Mit starken Partnerschaften gegen die Armut" lautet das oberste strategische Ziel der Caritas Schweiz. Das Hilfswerk ist Mitglied des internationalen Caritas-Netzwerks, das weltweit 162 Organisationen umfasst. Weitere Informationen finden Sie unter www.caritas.ch.

Weitere Informationen finden sich unter www.heutefuermorgen.ch


Für ergänzende Auskünfte:

ALDI SUISSE AG
Medienstelle
c/o Loepfe & Partner AG
Alpenstrasse 16
CH-6304 Zug
Telefon : +41 (0)71 980 20 10
E-Mail : media@aldi-suisse.ch
Internet : www.aldi-suisse.ch / ALDI SUISSE AG - Pressecorner /
www.facebook.com/aldi.ch

Caritas Schweiz
Jörg Arnold
Adligenswilerstrasse 15
6002 Luzern
Telefon: +41 41 79 508 60 20
E-Mail: jarnold@caritas.ch


Weitere Meldungen: Caritas Schweiz / Caritas Suisse

Das könnte Sie auch interessieren: