Caritas Schweiz / Caritas Suisse

Mit der KulturLegi von Caritas können Armutsbetroffene neuerdings Reka-Ferien geniessen
100 Ferienarrangements für arme Familien und Alleinerziehende

Luzern (ots) - Die KulturLegi von Caritas und die Reka arbeiten zusammen: Armutsbetroffene mit KulturLegi können neu bei der Reka ohne administrativen Aufwand Ferien beantragen - praktisch gratis.

Entdeckungen im Jura oder im Appenzellerland, Winterferien in Bergün und Sörenberg, Städteferien in Lausanne oder Erlebnisferien auf dem Bauernhof: Wer ein knappes Budget hat und über die KulturLegi verfügt, hat seit Anfang Oktober einen sehr unkomplizierten Zugang zu den Reka-Ferien für armutsbetroffene Familien und Alleinerziehende. Es genügt, eine Kopie der KulturLegi einzusenden und auf diesem Weg eines der reservierten 100 Arrangements für Ferien in der Schweiz zu beantragen. Zu einem Solidaritätspreis von nur 100 Franken stellt die Reka den Familien während einer Woche eine Ferienwohnung oder eine Unterkunft in einer Jugendherberge zur Verfügung, falls möglich in der gewünschten Region. Pro Familienmitglied beteiligt sich die Reka zudem mit Reka-Checks im Wert von 50 Franken an den Reisekosten.

«Dank dieser Vereinbarung zwischen Caritas Schweiz und der Reka haben Armutsbetroffene einfach Zugang zu preiswerten Ferien in der Schweiz», sagt Irène Barmettler, Leiterin Geschäftsstelle KulturLegi bei Caritas Schweiz. Und Verena Buschle, Leiterin Ferienhilfe bei der Reka, ergänzt: «In unseren Feriendörfern finden die Familien ideale Voraussetzungen für erholsame und abwechslungsreiche Ferien. Die Teilnahme am Rekalino-Familienprogramm und der Eintritt ins Hallenbad, wo vorhanden, sind für alle Feriengäste gratis».

Die neue Zusammenarbeit zwischen der KulturLegi und der Reka ergänzt und vereinfacht die schon bestehende Vereinbarung zwischen der Caritas und der Reka, mit der interessierte Familien von den Regionalen Caritas-Organisationen an die Reka vermittelt wurden. Dieser Weg ebenso wie jener direkt via Reka steht weiterhin offen.

Interessierte Familien und Alleinerziehende mit Aufenthaltsstatus F oder B müssen seit mindestens sieben Jahren in der Schweiz leben. Für Jugendliche gilt das Angebot bis 18 Jahre. Das Anmeldeformular kann auf den Webseiten von Caritas und Reka heruntergeladen werden.

www.kulturlegi.ch

www.reka.ch

Bilder können heruntergeladen werden von

http://www.presseportal.ch/go2/Bilder_Reka-Feriendoerfer

Kontakt:

Irène Barmettler
Leiterin Geschäftsstelle KulturLegi bei Caritas Schweiz
Tel.: +41/41/419'22'91
E-Mail: ibarmettler@caritas.ch (Auskünfte in Deutsch)

Verena Buschle
Leiterin Ferienhilfe bei der Reka
Tel.: +41/31/329'66'61
E-Mail: soziales@reka.ch (Auskünfte in Deutsch und Französisch)


Weitere Meldungen: Caritas Schweiz / Caritas Suisse

Das könnte Sie auch interessieren: