Symantec (Deutschland) GmbH

Norton Cybercrime-Index meldet: Wolkig mit Aussicht auf Spam

Ratingen (ots) - Neues Gratis-Tool von Norton klärt täglich einfach und anschaulich über aktuelle Risiken der Cyberkriminalität auf / Wissen hilft, Fallen aus dem Weg zu gehen / Cybercrime Index erweitert Set an kostenlosen Norton Tools

"Vorsicht ist die Mutter der Porzellankiste" sagt ein altes Sprichwort. Zu Recht, denn wer gut vorbereitet durchs Leben geht, dem bleibt vieles erspart. Doch im digitalen Zeitalter gilt es, sich nicht nur im realen, sondern auch im virtuellen Leben vor Gefahren zu schützen, denn Attacken wie beispielsweise der Onlinebanking-Trojaner Zeus können jeden User betreffen und erheblichen finanziellen Schaden verursachen.

Ab sofort sorgt deshalb der Norton Cybercrime Index dafür, dass Internetnutzer gut informiert durch das weltweite Netz schreiten - und dadurch Risiken aktiv vermeiden können. Das kostenlose Tool zeigt tagesaktuell schnell und einfach, wo und welche Gefahren lauern. Dazu gibt der Dienst handfeste Tipps, wie man sich vor dem Hintergrund der jeweiligen Situation am besten schützen kann.

Der moderne Mensch hat zum Zweck der Risikominimierung viele Services in seinen Alltag integriert: Ein lästiger Stau lässt sich durch das Beachten von Verkehrsmeldungen genauso vermeiden wie ein Geldverlust durch ein aufmerksames Beobachten von Aktienkursen an der Börse. Und schließlich ist der Wetterbericht für die meisten ein essentielles Ritual, um nicht plötzlich schutzlos im Regen zu stehen. Selbst die tägliche Horoskop-Lektüre gehört für viele zum Standard. In Zeiten, in denen fast jeder fünfte Weltbürger online unterwegs ist und 65% von ihnen schon mal Opfer von Cyberkriminalität geworden sind, ist es höchste Zeit für eine Internet-Gefahren-Prognose. Ab sofort muss sich niemand mehr unwissend in das weltweite Netz begeben: Ob erhöhtes Spam-Risiko, steigendes Phishing-Aufkommen oder verstärkte Diebstähle von Online-Identitäten - der Norton Cybercrime Index zeigt genau an, wo die Risiken liegen. Zusätzlich benennt das Tool die gefährlichsten Suchbegriffe und Webseiten des Tages im Klartext, sodass die Nutzer diese aktiv meiden und allein dadurch schon das Risiko eines virtuellen Betrugs minimieren können.

Expertenwissen für alle - zum Nulltarif

Vereinfacht gesagt beantwortet der Norton Cybercrime Index täglich Fragen wie: Was ist heute im Internet gefährlich? Wo lauern Schadcodes und gefälschte Seiten? Welche Abzockermethoden im Internet kommen besonders oft vor? Die Daten für die täglichen Prognosen liefern das Symantec Global Intelligence Network sowie ID Analytics (spezialisiert auf Consumer Risikomanagement). Experten werten diese aus und fassen die Ergebnisse in klar verständliche, verbraucherfreundliche Bilder und Aussagen. Der Norton Cybercrime Index kann kostenlos online unter www.nortoncybercrimeindex.com über den Computer abgerufen, über ein Smartphone mobil betrachtet http://www.nortoncybercrimeindex.mobi/ oder unter http://www.norton.com/protectyourself auf den Computer heruntergeladen werden.

Zitat von Adam Palmer, Lead Cyber Security Advisor bei Norton: "Die meisten von uns gehen täglich online, um zu arbeiten, zu spielen, Kontakte zu knüpfen, zu recherchieren und vieles mehr. Das macht uns im Internet zu potentiellen Opfern von Identitätsdiebstahl, sei es durch Phishing oder Schadcode, die beinahe überall lauern. Wir sind überzeugt, dass das Wissen um eine lauernde Gefahr eine Schlüsselkomponente ist. Dieses Bewusstsein führt dazu, dass Menschen sich online schlauer verhalten und dadurch einige Risiken für sich selbst schon minimieren können. Mit dem Norton Cybercrime Index geben wir den Nutzern ein Werkzeug an die Hand, mit dem sie schnell und einfach ein Verständnis für die Gefahren entwickeln und dadurch präventive Maßnahmen ergreifen können."

Einfach, schnell und punktgenau

Der Norton Cybercrime Index informiert schnell und auf den Punkt über die relevanten Daten und Tipps, die man benötigt, um online intelligente Entscheidungen zu treffen und sich dadurch Ärger zu ersparen - und das schon innerhalb kürzester Zeit. Ein Blick genügt und man erkennt am grünen oder roten Pfeil, ob die Gefahren im Internet gestiegen oder gesunken sind als am Tag zuvor. Binnen 30 Sekunden erhält man einen Überblick über die aktuellen Gefahrenzonen: die gefährlichsten Suchbegriffe des Tages sowie die am meisten infizierten Webseiten - diese sollte man meiden! Wer sich genauer informieren möchte, bekommt mit ein Paar Klicks detaillierte Daten zu Tricks, die Cyberkriminelle aktuell am meisten nutzen, um potentielle Opfer zu locken.

So funktioniert den Norton Cybercrime Index:

In seiner einfachsten Form bietet der Norton Cybercrime Index eine prägnante Kennzahl, die die aktuelle Bedrohungslage angibt. Sie basiert auf Daten aus drei Quellen: Die Hauptquelle ist das Symantec Global Intelligence Network, das mehr als 130 Millionen Server weltweit in Hinblick auf neue Bedrohungen und Angriffe auswertet. Das Risikomanagementunternehmen ID Analytics und das Forschungsprojekt der Open Security Foundation, DataLossDB, steuern Daten über Identitätsdiebstahl und Datenverlust bei. Die gesammelten Rohdaten fließen in einen Algorithmus, der durch das Institut für Cyber Security an der Universität von Texas San Antonio (UTSA) ausgewertet wird. Daraus ergibt sich jeden Tag die Kennzahl im Norton Cybercrime Index, die täglich abends aktualisiert wird. Ein Expertenteam analysiert zudem jeden Tag den Stand der Bedrohungen und stellt entsprechend Empfehlungen und Warnungen zusammen.

Weitere Gratis-Tools von Norton

Um Online-Schurken entgegenzuwirken stellt Symantec neben dem Cybercrime Index allen Internet-Nutzern weitere kostenlose Tools zur Verfügung:

Norton Safe Web Lite: kann als Toolbar heruntergeladen werden und zeigt potenziell gefährliche Seiten an, bevor sie angeklickt werden. Norton Safe Web Lite steht hier zum Download bereit: http://safeweb.norton.com/lite

Norton Safe Web für Facebook: Die Applikation zeigt dem Nutzer an, ob Links, die auf seiner Pinnwand platziert wurden, eventuell auf riskante Webseiten (mit Schadcode oder gefälschte Webseiten) führen. Norton Safe Web für Facebook kann unter http://apps.facebook.com/nortonsafeweb genutzt werden.

Norton Online Family unterstützt kindgerechten Surfspaß. Dabei geht das Tool über die technischen Funktionen einer normalen "Kindersicherung" hinaus. Es unterstützt Eltern dabei, das Online-Verhalten ihrer Kinder besser einzuschätzen, schafft klare Regeln und fördert die Kommunikation rund um das sichere Surfen. Das Tool "wächst mit" und lässt sich mit seinen Einstellungen an das Alter des Kindes anpassen. Norton OnlineFamily ist in Norton Internet Security enthalten. Eine kostenlose Version ist ebenfalls verfügbar unter: www.norton.de/onlinefamily .

Hintergrundtexte und Tipps für ein sicheres Online-Leben

   - Tipps für ein sicheres Online-Leben: http://tinyurl.com/32ovn32
   - Sicherheitscheck für den Computer: http://tinyurl.com/ydhsf62
   - Youtube-Video zu aktuellen Internetgefahren: 

http://tinyurl.com/68h8tkw

Norton Internet Security 2011 beinhaltet Norton AntiVirus und bietet zusätzliche Sicherheitsfunktionen wie Webseiten-Sicherheitsbewertung (Norton Safe Web), Identitätsschutz (sicheres Verwalten von Passwörtern und Webzugängen), Firewall und Intrusion Prevention (Schutz vor Schadcode, der Sicherheitslücken in Betriebssystem und Applikationen ausnutzt), Browserschutz (blockiert Drive-by Downloads), Norton OnlineFamily (Sicherheits-Funktionen für Kinder) sowie Anti-Phishing-Technologie.

Weitere Informationen zu den Norton Sicherheitslösungen wie dem neuen Norton 360 Version 5.0: www.norton.de , www.norton.ch , www.norton.at

Norton Social Media:

Besuchen Sie Symantec Virenjäger Candid Wüest und Norton auf Facebook: 
http://www.facebook.com/CandidWueest http://www.facebook.com/norton.de?ref=ts 

Videos von Norton rund um die Sicherheitslösungen und das Thema Cyberkriminalität gibt es auf Youtube: http://www.youtube.com/user/NortonDeutschland

Multimedia:

Symantec Podcasts (Beiträge und O-Töne) zu verschiedenen aktuellen Themen wie beispielsweise Datenklau auf Social Networking Seiten, Cybermobbing und zu betrügerischem Datenhandel im Netz: http://tinyurl.com/c4m4c2

Aktuelle Sicherheitslage: Pro Monat sehen die Symantec Virenforscher mehr als 245 Millionen Angriffe im Internet. Hierbei handelt es sich meist um völlig neuen Schadcode, verbreitet übers Web. Weitere Informationen:

   - Norton Cybercrime Report 2010: http://tinyurl.com/33wdme7
   - Norton Online Family Report 2010: http://tinyurl.com/6gdqe58
   - Symantec Spam und Phishing Report:  http://tinyurl.com/6flczc4 

Jederzeit auf dem neuesten Stand der Symantec Nachrichten: Symantec RSS Feed mit Informationen und Statements zu aktuellen Themen.: http://tinyurl.com/ybjvt2l

Aktuelle Informationen und jederzeit erreichbar für Fragen und Anforderung von Rezensionsexemplaren ist der Norton Twitter-Account unter: http://twitter.com/norton_de

Kinder sicher im Netz: ( http://tinyurl.com/yarqm4o )

Symantec unterstützt "Ein Netz für Kinder" ( http://tinyurl.com/ybgbtb3 ) und ist Mitbegründer des Vereins FragFinn e.V. - eine Initiative von Politik und Wirtschaft, die es sich zur Aufgabe gemacht hat, das Vertrauen von Kindern, Eltern und Pädagogen in das Internet zu stärken. Im November 2007 startete die geschützte Webplattform www.FragFinn.de , über die Kinder auf unterhaltsame Weise den Umgang mit dem Medium Internet erlernen können. Das Angebot richtet sich an Kinder bis ca. 14 Jahre. Informationen für Familien und Internetsicherheit, insbesondere für Kinder und Jugendliche, finden Sie unter: www.norton.de/familyresource .

Norton Foren und Blogs: Einen Einblick in die Entwicklung von Online-Gefahren geben folgende Norton Blogs und Foren:

   - Symantec Response Blog: http://tinyurl.com/d2w5es
   - Norton Protection Blog: http://tinyurl.com/cs5oks
   - Adam Palmers Cyberfrontline Blog: http://tinyurl.com/4vt8p5z
   - Norton Foren und Norton Blogs: http://tinyurl.com/47ngovf 

Kontakt:

Sitz der Presseabteilung:
Symantec (Deutschland) GmbH, Kaiserswerther Straße 115,
40880 Ratingen

Ihre Ansprechpartner (NUR PRESSE) für Rückfragen:

Antje Weber
Senior Manager Consumer Public Relations
GER-A-CH-PL
Telefon: +49 (0) 21 02 / 7453-892
Telefax: +49 (0) 21 02 / 7453-922
E-Mail: antje_weber@symantec.com

Franziska Schmaltz
PR Consultant
Grayling Deutschland GmbH
Telefon: +49 (0) 211 / 96485 - 34
Telefax: +49 (0) 211 / 96485 - 45
E-Mail franziska.schmaltz@grayling.com


Das könnte Sie auch interessieren: