OceanCare

Das Buch zum internationalen ASMS-Symposium "whale zone 02"

    Wädenswil (ots) - Internationale Kapazitäten aus Wissenschaft, Praxis und Politik trafen sich im Sommer 2002, weit vom nächsten Meer entfernt, im Gottlieb Duttweiler Institut bei Zürich zum ASMS-Symposium ‚whale zone 02'. Sie haben ein Zeichen für den Schutz der Meeressäuger gesetzt. Jetzt sind die eindrücklichen Vorträge und Interviews mit den Referenten in einem zweisprachigen Buch (D/E) erschienen.

    Das anschaulich gegliederte Werk ist eine thematisch umfassende, fundierte Informationsquelle zu Walen, Delfinen und ihrem Lebensraum. Aufgezeigt werden mögliche Wege zur Rettung der bedrohten Meeressäuger. Es bietet dem Leser die Gelegenheit, sich schnell und einfach in den Themenkomplex zu vertiefen.

    Aus dem Inhalt :

    - Die Schweiz braucht keine Delfine
    - Unsere Weltmeere und die schwindenden Fischressourcen - wie    
        sieht die Zukunft aus?
    - Aus Meeren ins Becken: Delfine in Schwimm-Programmen und Delfin
        Tourismus
    - Dolphin Safe - Antwort auf sinnlose Fischereipraktiken
    - Delfinarien - Rehabilitation und Alternativen
    - Tierkommunikation - was uns gefangene Delfine sagen
    - Wassertherapie - Im Wasser zuhause
    - Liquid Sound - gelebte Delfinliebe... ohne Delfine
    - Die Vergiftung der Wale und der Menschen
    - Der Wal in der Nahrungskette
    - Einfluss hochfrequenter Marine-Sonarwellen auf Wale
    - Ein Binnenland für den Walschutz
    - Die Zukunft der IWC und der Wale
    - Wa(h)lfangpolitik - Entwicklungshilfe oder Stimmenkauf
    - Whale Watching - Tourismuszweig im Balanceakt zwischen      
        Wachstumsboom und Nachhaltigkeit
    - Die Würde des Wals

    Erschienen ist der Tagungsband im Tierschutzverlag Zürich. Der Erlös fliesst vollumfänglich in ASMS-Projekte zum Schutz der Meeressäuger.

    Über ASMS (Schutz der Meeressäuger)

    Die ASMS setzt sich seit 1990 weltweit für die Respektierung des Rechts der Meeressäuger auf Freiheit und Wohlergehen ein und unterhält Projekte zum Schutz des marinen Lebensraums. Seit 1992 ist sie als einzige Schweizer NGO Beobachterin an den Tagungen der IWC und nimmt Einfluss auf internationale Bestimmungen zum Walfang. Die ASMS setzt sich für eine delfinfreie Schweiz ein, beteiligt sich an breit angelegten Forschungsprojekten und Aufklärungskampagnen, hält regelmässig Vorträge über Meeressäuger, veröffentlicht wissenschaftliche Berichte zu dringlichen Themen und erarbeitet didaktisches Material für Schulen. Weitere Informationen unter www.asms-swiss.org oder www.whalezone.ch

    Bestellungen:     "whale zone 02" / 470 Seiten / Preis: 49 CHF / ISBN 3-908157-06-4

    Tierschutzverlag Zürich AG     Postfach     CH-8044 Zürich     Tel. +41-1-261'43'24     Fax +41-1- 261'04'85     E-Mail: info@tierschutzverlag.ch     Internet: http://www.tierschutzverlag.ch

    Ein Rezensionsexemplar wird von der ASMS auf Anfrage abgegeben. Bildmaterial wird gerne zur Verfügung gestellt.

ots Originaltext: ASMS
Internet: www.newsaktuell.ch

Kontakt:
ASMS (Schutz der Meeressäuger)
Vera Bürgi
Postfach 30
CH-8820 Wädenswil
Tel.      +41/1/780'66'88
Fax        +41/1/780'66'08
E-Mail: vbuergi@asms-swiss.org



Weitere Meldungen: OceanCare

Das könnte Sie auch interessieren: