HEKS - Hilfswerke der Evang. Kirche

Wirbelsturm - HEKS leistet mit einer halben Million Franken Humanitäre Hilfe für die Taifun-Opfer auf den Philippinen

Zürich (ots) - Die Philippinen sind am 8. November vom schwersten Taifun aller Zeiten heimgesucht worden. Das Ausmass der Todesopfer sowie der teilweise zerstörten Lebensgrundlagen kann nach wie vor nicht abgeschätzt werden, da der Zugang zu den betroffenen Gebieten schwierig und diese zum Teil von der Kommunikation abgeschnitten sind. HEKS ist seit Jahrzehnten auf den Philippinen tätig, die Abklärungen durch unsere Partnerorganisationen und Netzwerke laufen auf Hochtouren und HEKS schickt nun auch eigene Fachleute zur Abklärung auf die Philippinen. Die geplante Humanitäre Hilfe wird auf der Inselgruppe Visaya im Rahmen von 500 000 Franken durchgeführt. In einem ersten Schritt werden die Menschen Trinkwasser, Nahrung, medizinische Versorgung und Zelte sowie Hygieneutensilien und Kleider brauchen. Zudem ist wichtig, dass die Fischer- und Kleinbauernfamilien unterstützt werden, so schnell wie möglich wieder im Alltag Fuss zu fassen. In einer späteren Phase wird angesichts der Zerstörung auf der Inselgruppe dem Wiederaufbau grosses Gewicht beigemessen werden.

HEKS ist auf Spenden angewiesen, um die dringend benötigte Hilfe zu leisten. Spenden Sie bitte auf das PC-Konto 80-1115-1 mit dem Vermerk «Taifun Asien» oder per SMS an 2525 mit dem Betreff «TAIFUNASIEN 50» (Spenden von 1 - 99 Franken möglich).

HEKS ist akkreditierter Partner der Glückskette

Kontakt:

Kontakt: Susanne Stahel, Leiterin Medien & Information, E-Mail:
stahel@heks.ch, Tel.: 044 360 88 66, Pikett-Handy: 076 461 88 70.



Weitere Meldungen: HEKS - Hilfswerke der Evang. Kirche

Das könnte Sie auch interessieren: