HEKS - Hilfswerke der Evang. Kirche

Haiti: HEKS erhöht Hilfe für Erdbebenopfer in Haiti auf 1 Million Franken: Soforthilfe erreicht bereits 2'500 Personen

    Zürich (ots) - HEKS, das Hilfswerk der Evangelischen Kirchen Schweiz, erhöht seine Hilfe für die Erdbebenopfer in Haiti auf 1 Million Franken. Damit werden einerseits 2'500 Menschen in Port-au-Prince mit Nahrungsmitteln und Wasser versorgt. Anderseits gehen die Mittel in den Wiederaufbau.

    Das Koordinationsbüro von HEKS in Port-au-Prince hat die Soforthilfe für die notleidende Bevölkerung begonnen. Über zwei Verteilzentren erhalten 2'500 Personen in der Hauptstadt täglich eine warme Mahlzeit und Wasser. Die Versorgung ist vorerst auf drei Monate angelegt. Dafür werden vorläufig bis zu 500'000 Franken bereitgestellt.

    Daneben wird auch der Wiederaufbau vorbereitet. Am Mittwoch wird die zuständige HEKS-Programmbeauftragte in Haiti erwartet. Sie wird Vorabklärungen treffen und nächste Woche von zwei weiteren HEKS-Delegierten (ein Baufachmann und ein Logistiker) verstärkt werden. Der Wiederaufbau soll sich auf ländliche Gebiete konzentrieren, die bisher kaum von der Hilfe berücksichtigt wurden. Nebst temporären Unterkünften wird der Wiederaufbau von Schulhäusern geprüft.

    HEKS ist akkreditierter Partner der Glückskette.

    Spendenkonto: PC 80-1115-1, Vermerk «Erdbeben auf Haiti»

ots Originaltext: HEKS - Hilfswerke der Evang. Kirche
Internet: www.presseportal.ch

Kontakt:
Weitere Informationen:
Susanne Stahel
Leiterin Medien und Information
Tel.: +41/76/461'88'70
E-Mail (ab 20.1.2010): stahel@heks.ch



Weitere Meldungen: HEKS - Hilfswerke der Evang. Kirche

Das könnte Sie auch interessieren: