HEKS - Hilfswerke der Evang. Kirche

Erdbeben in Südasien - HEKS erhöht Pakistan-Nothilfe auf 1 Million Franken

Zürich/Lausanne (ots) - Die HEKS-Hilfe in Azad Kashmir beinhaltet die Abgabe von Winterjacken und Decken für 16 000 Kinder sowie Material für Not-Unterkünfte, die 6000 Familien zugute kommen. In 20 Dörfern der Region Dheerkot-Bagh, die zur extrem betroffenen Provinz Azad Kashmir gehört, werden Winterjacken und Decken an rund 16 000 Kinder und Jugendliche verteilt. Der Transport erfolgt von Islamabad aus mit lokal gemieteten Lastwagen. Angesichts des bevorstehenden Kälteeinbruchs ist die Erstellung von wintertauglichen Unterkünften für obdachlose Familien dringend notwendig. HEKS plant die Abgabe von Überlebenspaketen, mit welchen bis zu 6000 Familien sich ihren Lebensalltag während der Wintermonate selbständig organisieren können: Die Pakete enthalten unter anderem Bambusstangen, Plastikplachen, Wellblechteile, Seile, Schaufeln und Äxte. Mit dem Material und den Werkzeugen können sich die Menschen selber provisorische Unterkünfte bauen, die ihnen das Überleben in der Kälte sichern. Die Not- und Überlebenshilfe erfolgt über die HEKS-Partnerorganisation Anatolian Development Foundation (ADF), welche auf Einsätze insbesondere nach Erdbebenkatastrophen spezialisiert ist und über ein Koordinationsbüro in Islamabad verfügt. HEKS ist ein Partner-Hilfswerk der Glückskette. Spendenkonto HEKS: PC 80-1115-1, (Vermerk "Erdbeben Kaschmir") Spendenkonto EPER: PC 10-1390-5 (mention "Séisme Kashmir") Spendenkonto Glückskette: PC 10-15000-6 (Vermerk "Erdbeben Kaschmir") ots Origialtext: HEKS Internet: www.presseportal.ch Felix Gnehm HEKS-Programmbeauftragter für die Pakistan-Nothilfe, ist gegenwärtig im Katastrophengebiet unterwegs und kann ab Mittwoch über Tel.: +41/76/507'06'43 oder Tel.: +92/333/511'98'81 erreicht werden. Er steht auch nach seiner Rückkehr in die Schweiz am 10. November für Interviews zur Verfügung. Kontakt: Seta Thakur HEKS Kommunikation Tel.: +41/79/285'95'27

Das könnte Sie auch interessieren: