Einst und Jetzt im Fokus

Zürich (ots) - Der Publikumsrat SRG.D beschäftigte sich in der August-Sitzung einerseits mit «Tama ...

HEKS - Hilfswerke der Evang. Kirche

Berner DRAHTESEL verschickt Velos nach Eritrea

    Zürich/Bern (ots) - Im veloverrückten Eritrea werden zur Zeit sechs Velo-Werkstätten für kriegsversehrte Menschen aufgebaut. HEKS, das Hilfswerk der Evangelischen Kirchen Schweiz, leistet finanzielle Starthilfe und deckt die Auslagen für zwei Container mit Secondhand-Fahrrädern. Zusammengestellt und versandt werden sie vom Berner Arbeitslosen-projekt und der Velorecycling-Werkstatt DRAHTESEL. Die erste Ladung verlässt Bern am Donnerstag, 3. Juni.

    In Eritrea kostet ein neues Fahrrad je nach Modell zwischen 125 und 400 Franken - eine astronomische Summe für die arme Mehrheit der Bevölkerung. Und Secondhand-Velos sind auf dem Markt kaum zu haben. Die vom DRAHTESEL in Schwung gebrachten Räder sind von hoher Qualität: Vom Alltagsmodell über das Rennrad und das Mountainbike bis hin zu Spezialanfertigungen für Behinderte kann das Berner Arbeitslosenprojekt alles liefern.

    Der Aufbau und die Begleitung der Velo-Werkstätten in Eritrea erfolgt durch die HEKS-Partnerorganisation EWDFA (Eritrean War Disabled Fighters Association), einer Vereinigung von kriegsversehrten Ex-KämpferInnen. In den vergangenen Jahren hat EWDFA ein innovatives Programm zur wirtschaftlichen Wieder-Eingliederung seiner Mitglieder aufgebaut und rund 40 Kleinbetriebe gegründet, die über 500 Mitarbeitende beschäftigen.

    Das Berner Integrationsprojekt für Erwerbslose DRAHTESEL bietet seinerseits rund 40 Förderjobs an, in welchen Arbeitslose beruflich reintegriert werden. DRAHTESEL wird aus dem Verkauf der wiederverwerteten Fahrräder und aus Beiträgen des Kantons Bern finanziert. Aufgrund der Subventionen dürfen die Fahrräder nicht im normalen Handel angeboten werden. DRAHTESEL pflegt daher seit über zehn Jahren Partnerschaften mit afrikanischen Organisationen und privaten Velo-Werkstätten. Auch mit der eritreischen Organisation EWDFA ist eine langfristige Zusammenarbeit geplant. Finanzielle Hilfe erhält dieses gemeinsame Projekt zudem vom Schweizerischen Unterstützungskomitee für Eritrea, SUKE.

    Hinweis für Foto- und Film-Aufnahmen: Die Velos werden am 3. Juni zwischen 09.00 und 12.00 Uhr in die Container gepackt an der Waldeggstrasse 27 in 3097 Liebefeld-Bern.

ots Originaltext: HEKS Kommunikation
Im Internet recherchierbar: www.presseportal.ch

Kontakt:

DRAHTESEL:
Christian Fetz, Betriebsleiter
Tel +41/31/972'56'72

HEKS:
Seta Thakur, Kommunikation,
Tel.         +41/1/361'73'24 oder
Mobile      +41/79/285'95'27
Internet: http://www.heks.ch



Weitere Meldungen: HEKS - Hilfswerke der Evang. Kirche

Das könnte Sie auch interessieren: