Boeing Information Deutschland

Boeing macht die U.S.-Küstenwache mobil

20 Milliarden US-Dollar für die Modernisierung der U.S. Coast Guard; Boeing führt ein internationales Industrieteam in den Wettbewerb Anaheim (ots) - Boeing bringt seine Fähigkeiten, komplexe Technologien zu einem integrierten System zu vernetzen, jetzt in das umfangreichste Modernisierungsprogramm in der Geschichte der U.S. Coast Guard ein. Boeing führt ein internationales Industrieteam aus den USA und Europa, das sich um den Auftrag für das Integrated Deepwater System der Küstenwache bewirbt. Das Programm hat einen Wert von 20 Milliarden US-Dollar. Zu Boeings Deepwater-Team gehören die European Aeronautic, Defense and Space Company (EADS), die EADS-Tochter Eurocopter, die spanische EADS CASA (Construcciones Aeronáuticas S.A.) sowie Litton Avondale Industries und John J. McMullen Associates Inc. (JJMA) aus den Vereinigten Staaten. Neben dem Team um Boeing bewerben sich noch zwei weitere Industriekonsortien um den Großauftrag der U.S. Coast Guard. Im Rahmen von Deepwater werden alle Schiffe, Flugzeuge und Sensoren der U.S.-Küstenwache modernisiert, die für den Einsatz auf hoher See bestimmt sind. Ein neues Informations- und Kommunikationsnetzwerk wird alle operationellen Systeme verbinden und damit die Effektivität der Küstenwache deutlich erhöhen. "Um diesem äußerst komplexen Programm gerecht zu werden, hat Boeing ein Weltklasse-Team von Industriepartnern zusammengestellt, das ihre speziellen Fähigkeiten in das Projekt einbringen werden", so Jim Albaugh, President and Chief Executive Officer von Boeing Space and Communications. In der jetzt angelaufenen Endphase des Wettbewerbs geht es um die endgültige Definition des Konzepts. Boeing übernimmt in seiner Rolle als Systemführer im Team die Verantwortung für die Systemintegration sowie für den Entwurf des Informations- und Kommunikationssystems und für die Logistik. EADS CASA wird die Verantwortung für die Flugzeuge übernehmen und Eurocopter die Aktivitäten für die Hubschrauber-Flotte der Coast Guard leiten. JJMA übernimmt Aufgaben im Bereich des Engineering und der Infrastruktur. Litton Avondale wird seine Kompetenz als Schiffbauer in das Boeing-Team einbringen. Die Entscheidung über den Gewinner des Wettbewerbs wird für den April 2002 erwartet. Mit einem ersten Fünf-Jahres-Vertrag in Höhe von 2,3 Milliarden US-Dollar kann dann die Modernisierung der U.S.-Küstenwache anlaufen. ots Originaltext: Boeing Information Deutschland Internet: www.newsaktuell.ch Kontakt: Boeing Information Deutschland c/o Großbongardt Kommunikation Tel.: +49 (0)40 50 04 82 75 Fax: +49 (0)40 50 04 82 77

Das könnte Sie auch interessieren: