Boeing Information Deutschland

Premiere für die erste Boeing 737 mit Winglet-Technologie

    Seattle (ots) - Als erste Fluggesellschaft der Welt hat die
deutsche Hapag-Lloyd Flug eine Boeing 737-800 mit den neuen
treibstoffsparenden und umweltfreundlichen Blended Winglets in den
Flugbetrieb aufgenommen. Die Fluggesellschaft wird jetzt ihre gesamte
737-800-Flotte mit der zukunftsweisenden Flügeltechnologie ausrüsten.
    
    Der aerodynamische Fortschritt der Blended Winglets besteht darin,
dass sie die Energie verzehrenden Luftwirbel an den Flügelspitzen
drastisch reduzieren und dadurch den Luftwiderstand des Flugzeuges
verringern. Für den Vortrieb des Flugzeuges wird somit weniger
Energie verbraucht.
    
    "Dank der Blended Winglets verbrauchen unsere 737-800 noch weniger
Kraftstoff, sie haben geringere Emissionen und sind noch leiser",
lobt Wolfgang Kurth, der Geschäftsführer von Hapag-Lloyd, die neue
Technologie. "Weniger Treibstoffverbrauch bedeutet aber auch höhere
Reichweite. Das gibt uns die Möglichkeit, mit der 737-800 neue Märkte
zu erschliessen".
    
    Der Kraftstoffverbrauch der 737-800-Flotte von Hapag-Lloyd liegt
schon ohne Winglets bei niedrigen 2,3 Litern pro 100
Sitzplatzkilometer. Mit den Winglets verringert sich der Verbrauch im
Reiseflug nochmals um bis zu fünf Prozent. Neben den Emissionen
vermindert sich zudem der Lärmpegel beim Start, denn die Startstrecke
bis zum Abheben verkürzt sich und der Steigflug selbst ist steiler.
    
    "Mit dem ersten Einsatz der Blended Winglets im Airlinebetrieb
unterstreicht Hapag-Lloyd erneut seinen Weitblick für die Bedeutung
neuer Technologien zum Nutzen von Wirtschaftlichkeit und Umwelt",
würdigt Toby Bright, Boeing Commercial Airplanes Senior Vice
President, die Leistung der Fluglinie, die 1994 als erste Airline der
Welt die 737-800 mit der neuen Technologie bestellte.
    
    Die Blended Winglet-Technologie wurde von den
Aerodynamik-Spezialisten der Aviation Partners Inc., aus Seattle
entwickelt, mit der Boeing seit 1999 in dem Gemeinschaftsunternehmen
Aviation Partners Boeing zusammenarbeitet. Zunächst vornehmlich für
den Boeing Business Jet (BBJ), die Geschäftsreiseversion der 737,
entwickelt, ist die neue Flügeltechnologie inzwischen weltweit für
die 737-800 zugelassen. Auch die Zulassung der Winglets für die
737-700 steht bevor.
    
    Darüber hinaus arbeitet Aviation Partners Boeing nicht nur an
Nachrüstsätzen für frühere Versionen der 737, sondern untersucht auch
den Einsatz der Winglets für andere Boeing-Flugzeugfamilien wie die
757, die 767 und die 747-200. Dies würde pro Jahr weltweit mehrere
Millionen Tonnen Kerosin sparen.
    
ots Originaltext: Boeing Information Deutschland
Internet: www.newsaktuell.ch

Kontakt:
News Release
Boeing Information Deutschland
c/o Grossbongardt Kommunikation
Sportallee 54b
D-22335 Hamburg
Tel. +49 40 500 48 275
Fax  +49 40 500 48 277
E-Mail: boeing.information@grossbongardt.com
www.boeing-information.de



Weitere Meldungen: Boeing Information Deutschland

Das könnte Sie auch interessieren: