KIPA / APIC

Kipa: Wochen-Uebersicht vom 13. bis 19. Juni

    Freiburg (ots) - Zwischen dem 13. und 19. Juni hat die Katholische Internationale Presseagentur in Freiburg (Schweiz) Beiträge unter anderem zu folgenden Themen verbreitet:

    Inland:

    - Bei einer Abtreibung steht der "Erzeuger", der Vater, völlig im Abseits. Die Verantwortung liegt bei der Frau. Dies sollte nach Ansicht von CVP-Nationalrätin Lucrezia Meier-Schatz gesetzlich geändert werden. Für ihre sozialdemokratische Ratskollegin Barbara Haering ist dagegen die Einbindung des Mannes in die Abtreibungsgesetzgebung nicht vordringlich. - Ein Hintergrund.

    - Muslime, Hindus, Buddhisten, Juden und Christen feiern Tür an Tür Gottesdienst, in einem gemeinsamen Raum treffen sie sich zu Begegnungen, Gesprächen, kulturellen und festlichen Anlässen: In Bern könnte ein solches "Haus der Religionen" Wirklichkeit werden. - Ein Hintergrund.

    Ausland:

    - Vom 23. bis 27. Juni besucht Papst Johannes Paul II. die Ukraine. Die von der russisch-orthodoxen Kirche kritisierte Visite sei ein Beitrag zu Frieden und zu Versöhnung, erklärte Erzbischof Jean-Louis Tauran, vatikanischer "Aussenminister". Der Papst unternehme jedoch keine politische Reise, sondern wolle den Mut und die Beharrlichkeit der Katholiken in der Ukraine würdigen. - Eine Vorschau.

    - Vor genau zwanzig Jahren berichteten in einem herzegowinischen Dorf sechs Kinder, die Muttergottes habe sich ihnen gezeigt, während sie in den nahe gelegenen Hügeln Schafe hüteten. Die Kinder sind heute längst erwachsen - und die Muttergottes-Erscheinungen der Seher, die bis heute andauern sollen, sind Ausgangspunkt einer weltweit verbreiteten Gebets- und Wallfahrtsbewegung. Gegen eine Million Menschen aus aller Welt pilgerten im letzten Jahr auf den Balkan, nach Medjugorje, dem Ort, wo die "Königin des Friedens" erschien. Darunter auch Tausende aus der Schweiz. - Ein Hintergrund.

      Die Beiträge können bei der Presseagentur Kipa angefordert
werden.

ots Originaltext: Kipa
Internet: www.newsaktuell.ch

Kontakt:
Katholische Internationale Presseagentur (Kipa),
Deutschsprachige Redaktion: Tel. +41 26 426 48 21,
Fax +41 26 426 48 00, E-Mail: kipa@dm.krinfo.ch,
Internet: www.kipa-apic.ch



Das könnte Sie auch interessieren: